Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Karriere

Google-Büros in London: Ab 2016 mit Pool und Kletterwand

Google bekommt ein neues Bürogebäude in London. Auf 93.000 Quadratmetern sollen sich neben Büros auch Annehmlichkeiten für die Belegschaft wie ein Pool, ein Fußballplatz und eine Dachterrasse befinden.

Google: Die Begrünte Dachterrasse ist vermutlich weniger schön wenn es in London gerade regnet. (Bild: Allford Hall Monaghan Morris)
Google: Die Begrünte Dachterrasse ist vermutlich weniger schön, wenn es in London gerade regnet. (Bild: Allford Hall Monaghan Morris)

Google in London: Bauprojekt kostet den Konzern 767 Millionen Euro

Nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters investiert Google umgerechnet etwa 767 Millionen Euro in das Bauprojekt. Traditionell hatte der US-Konzern seine Überseebüros gepachtet, begann aber in den letzten Jahren zunehmend damit, eigene Grundstücke zu erwerben. Immerhin hat Google alleine außerhalb der Vereinigten Staaten 21 Milliarden US-Dollar geparkt.

Während Google das Geld vermutlich aus steuerlichen Gründen in eigene Gebäude und Grundstücke investiert, dürfen sich die Google-Mitarbeiter, die ab 2016 ihre Arbeit in dem Gebäude verrichten werden, über einige Annehmlichkeiten freuen. Wer den Londoner Autoverkehr meidet und lieber Fahrrad fährt, kann direkt ins Gebäude fahren und dort sein Rad abstellen.

Wer noch mehr Sport treiben will, kann den firmeneigenen Pool nutzen oder seine Muskulatur an der Kletterwand auf die Probe stellen. Außerdem gibt es auch einen Hallenfußballplatz – immerhin befindet man sich im Geburtsland des Kickens. Bei so vielen Möglichkeiten zum Schwitzen gibt es natürlich auch Duschen und Umkleidekabinen für die Mitarbeiter.

Google: Direkt mit dem Fahrrad zur Arbeit. (Bild: Allford Hall Monaghan Morris)
Google: direkt mit dem Fahrrad zur Arbeit. (Bild: Allford Hall Monaghan Morris)

Google: Londoner Standort bietet illustre Nachbarschaft

In direkter Umgebung des zukünftigen Google-Gebäudes befinden sich die Kunst- und Design-Hochschule Central Saint Martins, die Nationalbibliothek des Vereinigten Königreiches, und auch das Verlagsgebäude des Guardians ist nicht weit entfernt. In Cambridge, dem Zentrum der britischen Hardware-Industrie, ist man in einer Dreiviertelstunde.

Das Gebäude soll 2016 fertig sein und ingesamt 4.500 Mitarbeitern Platz bieten – etwa doppelt so viele Menschen wie Google derzeit in London beschäftigt. Wie das fertige Gebäude aussehen soll, könnt ihr unserer Bildergalerie sehen.

Google: Die Begrünte Dachterrasse ist vermutlich weniger schön wenn es in London gerade regnet. (Bild: Allford Hall Monaghan Morris)

1 von 19

via qz.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

2 Reaktionen
Markus Käkenmeister

Für alle HR-Leute vielleicht mal interessant: Google sollte ein paar Zahlen herausgeben, zu welchen Grad diese Office - Gimmicks eigentlich genutzt werden (die messen das doch ganz sicher). Meine Hypothese ist: Diese Spiel- und Recreation-Angebote werden erstaunlich wenig genutzt.

Finn Hillebrandt

Wow, da will ich auch arbeiten!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst