Software & Infrastruktur

Google Mail wird in Deutschland zu Gmail

Google hat am heutigen Mittwoch angekündigt, dass deutsche Nutzer nun offiziell die Email-Adresse @gmail.com nutzen können. Aus rechtlichen Gründen musste Google in Deutschland bislang die Endung @googlemail.com verwenden. Nun sind beide Email-Endungen möglich.

Aus Google Mail wird Gmail

Wie Gmail-Engineering-Director Mark Striebeck in einem Blog-Post berichtet, erhalten alle Neuanmeldungen ab dem heutigen Tag Email-Adressen mit der Endung @gmail.com, @googlemail.com ist damit passé. Wer bislang @googlemail.com genutzt hat, kann – rein optional – bald komplett auf die kürzere Email-Adresse umsteigen. Nichtsdestotrotz werden nach einem Wechseln alle eingehenden Mails an @googlemail.com weiterhin ankommen. Auch um Kontakte und Kontoeinstellungen muss man sich nach der Umstellung keine Sorgen machen, diese bleiben wie gehabt.

Googlemail wird zu Gmail – der Wechsel geht nach und nach vonstatten (Bild: Google)

Die Umstellung wird stufenweise stattfinden, sodass manche sich bei der Umstellung noch etwas gedulden müssen. Sobald man an der Reihe ist, wird ein Hinweis in Gmail angezeigt (siehe Bild), dass die Wechseloption bereitsteht. Wie lange der ganze Umstellungsprozess dauert, ist nicht bekannt. Weitere Informationen zum Wechsel gibt es in der FAQ auf Google.de.

Wer sich nun fragt, ob es auch bald die Endung @gmail.de gibt, wird nach dem aktuellen Stand der Dinge enttäuscht. Zwar lässt sich auf Gmail auch per Gmail.de zugreifen, eine .de-Endung wird es aber wohl nicht geben.

Weiterführende Links:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

18 Kommentare
Patrick

Die @gmail.com-Adresse konnte man doch quasi schon immer benutzen. Zumindest hab ich es bisher immer getan.

Antworten
olaf

ist jetzt vielleicht bis auf die offizielle Bezeichnung nichts neues meine ich …

Antworten
Sebastian
Sebastian

Mh, ich hab mich damals zu Beta-Zeiten schon angemeldet und hatte nie was anderes als gmail.com.

Antworten
Dominik

@gmail.com hatte schon immer funktioniert, neu ist nun, dass der „Einsprung“ ins Google Mail Interface via http://gmail.com aus Deutschland wieder funktioniert. Hier wurde vorher immer ein Splash-Page ausgegeben, dass Google Mail aus Deutschland nicht via gmail.com erreichbar sei…

Antworten
Dominik

Auch ich nutze die @gmail schon immer. Bin aber auch schon seit der Beta Zeit angemeldet. Hatte mir damals eine Einladung sogar in Ebay gekauft.

Das lustige….die beiden Endungen sind praktisch wie 2 Email Adressen. Soll heißen man kann sich auf einer Seite mit der selben Adresse zwei mal anmelden :-)

Antworten
Mur Votema

Aber ihr habt euch nicht verschrieben? Sollte es nicht gmail.de anstatt gmail.com stehen?

Antworten
Elena
Elena

Es ist nicht dasselbe. Wenn ihr Kalender in Ouitlook, google Mail und Iphone synchronisiert, musst ihr es immer über googlemail.com laufen lassen. Sonst, wenn ihr eine Einladung aus Outlook als XY@gmail.com schickt, wird googlemail.com als weiteren Teilnehmer eingeladen.
Anders rum, wenn euch jemand zu einen Termin einlädt @gmail.com, ist @googlemail.com als weiteren Teilnehmer.
Also für Email ok, aber wenn man es mit Kalendern zu tun hat, aufpassen!

Antworten
wobintosh
wobintosh

Öhöhöhö :D Ich nutze Gmail, seit ich meinen iPod benutze, und zwar als @gmail.com. Das war 2010. So viel zu dem Thema ;)

Antworten
Tobi
Tobi

„Nun sind beide Endungen möglich.“ Aber nur für Bestandskunden, die bisher eine @googlemail.com-Adresse hatten.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.