News

Google Nest Mini: Neuer Assistant-Smartspeaker mit besserem Sound

Google Nest Mini. (Bild: Google)

Google hat seinen kleinen Smartspeaker aktualisiert: Aus Home Mini wird Nest Mini. Das neue Modell wird lauter und lässt sich jetzt an die Wand hängen.

Mit dem Nest Mini wird der kleinste Smartspeaker Google Home Mini (Test) ersetzt. Auch wenn er auf den ersten Blick fast genauso aussieht wie der Vorgänger, ist unter der Haube viel passiert – er wurde von Grund auf neu entwickelt, so das Unternehmen.

Google Nest Mini: Mehr Bass, besserer Sound

Laut Google liefert der kleine Speaker durch neue Verstärker und Lautsprecher einen besseren und lauteren Sound mit mehr Bass. Ferner könne er mit einem zweiten Nest Mini ein Stereopaar bilden.

Google Nest Mini. (Bild: Google)

Google Nest Mini. (Bild: Google)

Damit ihr den Nest Mini nicht nur irgendwo hinstellen könnt und so womöglich wertvollen Platz auf dem Regal oder dem Tisch verschwendet, könnt ihr ihn nun auch aufhängen. Auf der Rückseite ist eine kleine Öffnung, die extra für Nägel oder Wandhaken vorgesehen ist.

Google Nest Mini mit neuem Assistant und mehr Mikros

Wie bei den neuen Pixel-Modellen soll auch beim Nest Mini die nächste Generation des Google Assistant zum Einsatz kommen, mit dem schneller und interaktiver gesprochen werden soll. Dafür steckt im kleinen Speaker ein dedizierter ML-Chip. Damit der Google Assistant auch bei höheren Lautstärken gehorcht, sind drei Mikrofone integriert worden – im Home Mini stecken nur zwei. Neu an Bord ist auch ein Ultraschallsensor, mit dem ihr ohne Berührung die Lautstärke regulieren könnt.

Google Nest Mini in Carbon. (Bild: Google)

1 von 6

Falls ihr mit dem Nest Home Anrufe tätigen wollt, ist das möglich: Hierfür greift Google auf seine Duo-App zurück, die auf Millionen Android-Geräten vorinstalliert ist.

Google hat auch bei den Gehäusematerialien neue Wege eingeschlagen: Der verbaute Kunststoff stamme zu 43 Prozent aus recycelten Materialien. Der Bezug des Nest Home bestehe außerdem zu 100 Prozent aus recycelten Plastikflaschen.

Der neue Smartspeaker kann ab dem 22. Oktober zum Preis von 59 Euro in den Farben Carbon und Kreide erstanden werden.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung