Gadgets & Lifestyle

Google News wird mit Google+ verwoben

Hält Google seine Monopolstellung?

Google will seiner Nachrichtensuche Google News eine starke „soziale“ Komponente verpassen. Google-Plus-Projektleiter Bradley Horowitz kündigte an, der Algorithmus von Google News werde künftig auch soziale Signale aus Google+ berücksichtigen.

 

Die Algorithmus-Änderung werde schon in dieser Woche in Deutschland und anderen europäischen Ländern in Kraft treten, kündigte Horowitz im Gespräch mit Focus Online an. Die sozialen Reaktionen bei Google+ stellten „wichtige Signale für die Relevanz von Nachrichten“ dar und würden folglich zur Verbesserung des Rankings genutzt.

Google News: Derzeit viel Trickserei bei Nachrichtensuche

Der Google-News-Algorithmus gilt als derzeit „dümmste“ Ranking-Systematik von Google, die Nachrichtensuche ist mit vergleichsweise einfachen Mitteln auszutricksten. Erst vergangene Woche berichteten wir darüber, wie Focus Online (neben vielen anderen Verlagen) mittels Republizierung seiner Inhalte Top-Platzierungen bei Google News erzielt – eine kleine Anpassung der Überschrift reicht dazu. Mittels Social-Media-Metriken ließe sich der Algorithmus idealerweise robuster gegen solche Manipulationsversuche machen und seinen Besuchern (monatlich 4 Millionen deutsche Nutzer laut Comscore, plus Anzeigen in den organischen Suchergebnissen) affinere Inhalte präsentieren.

Ist Google+ schon ein geeigneter Datenlieferant?

Ob allein Daten aus Google+ für einen spürbaren Qualitätsschub sorgen, ist indes fraglich: Erst vor einigen Monaten räumte Google offen ein (in Person von Matt Cutts), Social Signals aus Google+ lägen derzeit noch nicht in einer so großen Masse vor, um für den Google-Algorithmus relevant zu sein. Daran dürfte sich nicht viel geändert haben – gerade in Deutschland ist Google+ noch lange nicht in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Für einzelne Bereiche wie Technikthemen könnten Social Signals aber sicherlich zu einem valideren Google-News-Ranking herangezogen werden.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

8 Kommentare
Wolfgang

Im angemeldeten Zustand berücksichtigt Google News schon seit Längerem bei einem Teil der Auswahl (in der rechten Spalte) die Google-plus-„Plusser“ aus den eigenen Kreisen. Die Verbindung ist also teils schon implementiert.

Antworten
drikkes

Cool. Bedeutet das, wenn das Leistungsschutzrecht kommt dann macht Google in Deutschland nicht nur News, sondern Plus gleich mit platt? Das wäre ja zu schön, um wahr zu sein.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.