News

Google Pay: Neue API für umfangreichere Bezahloptionen und mehr

Google-Pay-App in Deutschland. (Foto: t3n.de)

Google erweitert die Pay-API und gibt Entwicklern damit zusätzliche Möglichkeiten zur Personalisierung der Bezahlfunktionen in den Apps sowie zur Einbindung von Programmen zur Kundenbindung.

Während der diesjährigen I/O-Keynote zeigte Google eine Reihe von Möglichkeiten, wie es seinen Bezahldienst für Unternehmen und für deren Kunden verbessern will. Durch Änderungen an der Pay-API können Websites nun transparentere Bezahlvorgänge und eine bessere Integration mit Google-Diensten, wie zum Beispiel Google Assistant, anbieten.

In Zukunft wird das Zahlungsformular in Google Pay alle Informationen über den Kauf anzeigen, wie Artikelkosten oder Versandoptionen, um zu verhindern, dass der Kunde zu der Website des Verkäufers zurückkehren muss.

Die neue Create-Button-API ermöglicht die Erstellung von dynamischen Kaufbuttons mit dem Design und den Farben, die durch die Einstellungen im System und im Browser des Benutzers bestimmt werden. Google experimentiert derzeit mit Schaltflächen, die Informationen anzeigen, wie zum Beispiel, mit welcher Karte sie bezahlen werden.

Google Pay: createButton-API

Die Create-Button-API ermöglicht es, Karteninformationen direkt auf dem Checkout-Button anzuzeigen. (Foto: Google)

Die API fügt neue Funktionen und Integrationsmöglichkeiten hinzu, die den Nutzern helfen sollen, mit ihren Treueprogrammen, Geschenkkarten, Angeboten, Bordkarten und Tickets besser zu Recht zu kommen.

So können Nutzer unter anderem mit dem Google Assistant auf Flügen einchecken und die Bordkarte in Google Pay speichern lassen. Wenn ein Flug noch nicht zum Check-in geöffnet ist, wird eine Benachrichtigung über den Assistenten zugestellt, wenn er bereit ist.

Eine Benachrichtigung mit hoher Priorität wird dem Benutzer einige Stunden vor seinem Flug zugestellt, damit er leicht darauf zugreifen kann. Flugaktualisierungen, wie zum Beispiel Gate-Wechsel oder Verspätungen, werden ebenfalls als Benachrichtigungen mit hoher Priorität zugestellt.

Schließlich ermöglicht Google seinen Kunden, mit zusätzlichem Markup in den E-Mails, den direkten Import ihrer Kundenkarten aus Google Mail in Google Pay. Diese Funktion wird in Zukunft auf andere Arten von Tickets erweitert.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.