Marketing

SEO: Google treibt personalisierte Suche einen Schritt weiter, Echtzeit-Index in Arbeit

SEMSEO-Konferenz in Hannover war es kürzlich einer der meistdiskutierten Punkte. Kein Wunder: Bekommt jeder Nutzer individuelle Suchergebnislisten angezeigt, verändert das auch die Optimierung von Websites enorm. Weiteres Zukunftsthema, an dem Google derzeit arbeitet: der Echtzeit-Index.

Seit fünf Jahren treibe man die personalisierte Suche voran, heißt es im offiziellen Blogpost zum neuen Suchfeature „Stars“. Die neue Funktion selbst ist denkbar simpel: Per Klick auf einen Stern kann man ein Suchergebnis als Favorit markieren. Führt man später dieselbe Suche erneut aus, werden diese Links bevorzugt gelistet. Alle favorisierten Ergebnisse findet man zudem in seinen Google Bookmarks und in der Google Toolbar.

Google ersetzt damit zugleich das deutlich kompliziertere „SearchWiki“-Feature, bei dem man Suchergebnisse hoch- oder heruntervoten und kommentieren konnte.

Gerade die Simplizität macht das „Stars“-Feature dabei so interessant. Man versteht schnell, wozu es gut ist und wie es funktioniert. Insofern ist anzunehmen, dass Google-Nutzer auch tatsächlich darauf zurückgreifen werden.

Interessant wäre nun zu erfahren, inwiefern Google diese Favoriten auswertet. Fließen die Daten daraus generell in die Bewertung von Suchergebnissen ein? Dazu gibt es keine offizielle Stellungnahme.

Weiterer interessanter Punkt: Die Stars funktionieren nur, sofern man angemeldet ist. Auf die Weise macht es Google den Nutzern noch einmal schmackhafter, eingeloggt zu suchen – was wiederum für die Suchmaschine Vorteile bringt, um noch stärker auf Personalisierung zu setzen. Angeblich sind bereits jetzt 20 Prozent aller Suchergebnisse individuell zusammengestellt.

Die Stars sollen in den nächsten Tagen nach und nach auftauchen.

Heißes Zukunftsthema: der Echtzeit-Index

Eine andere Baustelle ist für die Google die Geschwindigkeit, mit der neue Inhalte zum Index hinzugefügt werden können. Hier scheint die Suchmaschine an einem neuen Angebot zu arbeiten, bei dem Webmaster aktiv und automatisiert neue Inhalte melden können, PubSubHubbub genutzt werden. Effekt: Google müsste nicht mehr in regelmäßigen Abständen nach neuem Content suchen, sondern bekäme ihn geliefert. Das würde vor allem kleineren Websites helfen, die derzeit nur selten vom Googlebot besucht werden. Ein Problem ist hierbei natürlich das Thema Spam, damit die Suchergebnisse nicht in Echtzeit mit Werbung vollgemüllt werden…

Alles in allem: Spannende Zeiten rund ums Thema Suchmaschinen. Und ob Google auf alle Fragen der nächsten Jahre immer die beste und schnellste Antwort hat, ist sowieso noch nicht ausgemacht.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

9 Kommentare
Alltags Webmaster
Alltags Webmaster

Bin schon gespannt, wohin uns google noch führen wird. Und wie sich alles verändern wird. Mit google wird einem nie langweilig…

Antworten
Stefan Wienströer
Stefan Wienströer

Ich glaub schon, dass Google die Stars auswertet. Würden sie es offen zugeben würden sie SEOS gerade zu dazu auffordern ihre Seiten überall zu favoritisieren.

Antworten
Baumhaus

„Würden sie es offen zugeben würden sie SEOS gerade zu dazu auffordern ihre Seiten überall zu favoritisieren. “

Wieso dass denn? Diese Aussage versteh ich nicht gant…
Ja die Welt geht online…

Antworten
SEO Monster

Gerade die nächsten 2 Jahre wird sich in den Top10 Ergebnissen bei Google einiges tun. Die One Boxen werden öfter zu sehen sein und die Bilder- und Videosuche wird mehr in den Fokus rücken.

Antworten
indianer3c
indianer3c

Echtzeit-Index:
So richtig kann ich mir dies nicht vorstellen. Glaube davon profitieren nur gut besuchte Webseiten, welche zum jetzigen Zeitpunkt schon gut gelistet sind…

Antworten
aba

mir graut ehrlich vor der zukunft… ;)

Antworten
Mario

Ich sehe schon SEOs vor mir, die nichts mehr anderes machen als alle Unterseiten der zig-Neztwerkseiten an Google zu senden…

Antworten
Airport

Google wertet bestimmt die Sterne aus. Interessant wäre welche Gewichtung Google den Stars zuweist.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.