News

Google schraubt mit seinem June-2019-Core-Update an den Suchergebnissen

Die Google-Suche wird einem Core Update unterzogen. (Foto: Benny Marty / Shutterstock.com)

Alles neu macht der SEO-Juni? Google hat erstmals ein Core Update der Suche vorab angekündigt. Was Websites jetzt beachten sollten.

Google rollt ab dem heutigen Montag ein Core Update der Google-Suche aus. Google Search Liaison kündigte das Update mit dem nüchternen Namen „June 2019 Core Update“ gestern auf Twitter an. Es wird voraussichtlich mehrere Tage dauern, bis sich die Auswirkungen des Updates überall bemerkbar machen. Welche Änderungen das Core Update im Detail bringen wird, hat Google nicht angekündigt.

Core Updates werden mehrmals im Jahr an der Google-Suche ausgeführt. Das zuletzt durchgeführte Update im März hatte große Auswirkungen auf die Suchergebnisse und löste entsprechende Aktivität in der SEO-Szene aus.

In der Vergangenheit hat Google seine Core Updates ohne Ankündigung durchgeführt. Auch eine Bestätigung eines Updates im Anschluss erfolgte nur selten. Google Search Liaison hing an die Ankündigung einen Tweet vom 11. Oktober 2018, in dem Google über die generelle Natur von Updates informierte.  Der interessante Teil dieses Threads sagt: „Manchmal unternehmen wir größere Änderungen in unserem Kernalgorithmus. Wir informieren über diese, weil der verwertbare Ratschlag ist, dass es nichts Besonderes zu ‚beheben‘ gibt, und wir wollen nicht, dass Website-Betreiber fälschlich versuchen, Dinge zu ändern, die keine Probleme sind …“

Was du beim Google-Core-Update für SEO beachten musst

Ohne eine transparente Aufschlüsselung der Änderungen bleibt Webmastern vorerst nur, ihren Traffic zu beobachten, um festzustellen, ob sie positiv oder negativ vom June-2019-Core-Update betroffen sind.

Googles offizielle Leitlinie ist, dass Website-Betreiber gar nichts tun sollten. Dieser Mangel an Transparenz und Kontrolle über die eigene Performance ist für viele Webmaster unbefriedigend, der SEO-Abzugsfinger sitzt locker. Search Engine Journal hat zusammengetragen, warum es dennoch ein guter Ratschlag ist, zunächst abzuwarten: Google sagt, dass es bei diesem Core Update nichts zu reparieren gibt. Das Update braucht sieben bis zehn Tage, bis es sich überall bemerkbar macht. Bis dahin sind alle Schlüsse über die Auswirkungen voreilig. Wenn man herausfinden will, warum eine Seite nicht mehr gut in den Suchergebnissen platziert ist, solle man sich nicht darauf konzentrieren, was möglicherweise repariert werden muss. Hilfreicher sei es, sich zu fragen, warum die Seite aus Googles Sicht nicht mehr so relevant ist. Und warum konkurrierende Seiten, die sich im Ranking verbessert haben, anscheinend als relevanter angesehen werden.

Zu diesem Thema könnte dich auch interessieren:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Wolfi Jagsch

Abwarten bis sich der Staub setzt. Derzeit kann es bei einigen Keywords rauf und runter gehen.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.