Marketing

Mobile Werbung: Google startet Carousel-Ads in Suchergebnissen

(Foto: amateur photography by michel  / flickr.com, Lizenz: CC-BY )

Wer regelmäßig Facebook oder Instagram nutzt, kennt sie sicher: Carousel-Ads. Jetzt startet auch Google mit dem Werbeformat in der mobilen Suche. Vorerst werden vor allem Autos gezeigt.

Google: Carousel-Ads für Autos

Googles Carousel-Ads für Autos. (Bild: Google)

Googles Carousel-Ads für Autos. (Bild: Google)

Auf Facebook sind Carousel-Ads schon seit mehr als einem Jahr zu sehen. Dabei haben Werbetreibende die Möglichkeit, in einer Werbeeinheit bis zu fünf Bilder mit Links und Text anzeigen zu lassen. Der Konsument kann sich durch die Auswahl scrollen. Jetzt hat auch Google dieses Werbeformat für sich und seine Kunden entdeckt. Der Suchmaschinenriese nennt sie „Model Automotive Ads“, was schon auf den Einsatzzweck hindeutet. Zuerst sollen Autokonzerne die neue Möglichkeit der Produktpräsentation nutzen.

schreibt Google im Inside-AdWords-Blog zur Einführung der neuen Werbeform. Dabei greifen Kaufwillige offenbar besonders auf Bilder der gewünschten Modelle zurück. Suchanfragen wie „pictures of [automotive brand]“ sind Google zufolge im Jahresvergleich um 37 Prozent angestiegen. 80 Prozent solcher Suchanfragen werden mobil ausgeführt.

Carousel-Ads: Mobil Autos shoppen

Mit den neuen Ads sollen Auto-Shopper jetzt durch schicke Fotos scrollen, Details zur Performance und den Features anschauen und einen Autoverkäufer in der Nähe finden können. Auch einen Link zur Homepage des Herstellers gibt es. Für die Werbetreibenden soll das neue Werbeformat eine durchschnittliche Steigerung der Engagement-Rate um mehr als 30 Prozent bringen.

Die Google-Carousel-Ads sind vorerst nur für Autohersteller und -Verkäufer in den USA zugänglich. Ob und wann die „Model Automotive Ads“ für weitere Bereiche und in Deutschland verfügbar gemacht werden, hat Google noch nicht bekannt gegeben.

via thenextweb.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung