Gadgets & Lifestyle

Bilder von der Straße: Google macht Street View zur Standalone-App und hofft auf Fotos der Community

Google Street View ist ab sofort als App für Android und iOS verfügbar. (Bild: Google)

Die offizielle Version 2.0 von Street View erhält eine iOS- und Android-App. Nutzer sollen damit nicht nur Straßenansichten abrufen, sondern Google auch ihre eigenen Panorama-Bilder geben.

Spezialkamera für Google Street View-App

Bisher war Street View theoretisch nur ein Feature von Google Maps, doch mit der offiziellen Version 2.0 wird die Straßenansicht des Kartendienstes zur eigenen App für Android und iOS. Die Google Street View App soll das Finden und Abrufen der Panoramabilder in Google Maps vereinfachen.

Google Street View ist ab sofort als App für Android und iOS verfügbar. (Bild: Google)

Google Street View ist ab sofort als App für Android und iOS verfügbar. (Bild: Google)

Einen besonderen Fokus setzt Google auf die Beteiligung der Nutzer. Denn auch das Hochladen von Bildern in 360 Grad-Ansicht soll mit der mobilen Applikation schneller gehen. Die Entwickler empfehlen dafür Spezialgeräte wie die Ricoh Theta S, doch auch ohne Panoramakameras ist die Aufnahme von Panoramabildern für Street View möglich. Die Fotos können direkt in der App geschossen und abgeschickt werden.

Wer keine teure Spezialkamera besitzt, kann Fotos direkt in der Street View-App schießen. (Bild: Google)

Wer keine teure Spezialkamera besitzt, kann Fotos direkt in der Street View-App schießen. (Bild: Google)

Mehr Perspektiven von den Nutzern

Ganz neu ist die Street View-App mit dem Bilder-Upload allerdings nicht. Mit „Photo Sphere“ hat Google bereits eine App, die 360-Grad-Aufnahmen ermöglicht. Die neue Standalone-App ersetzt diese und „Photo Sphere“ wird eingestellt, informiert das Unternehmen. Während die Street View-Fahrzeuge nur Außenansichten aufnehmen, erwartet Google von den Street View-Nutzern auch Innenansichten von Geschäften.

via google-latlong.blogspot.co.at

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung