News

Google: Fast 2 Drittel aller Suchanfragen führen zu keinem weiteren Klick

Google auf dem Smartphone. (Foto: mama_mia / Shutterstock.com)
Lesezeit: 2 Min.
Artikel merken

Immer mehr Suchanfragen enden bereits auf Google und führen zu keinem weiteren Klick auf eine externe Website. Aus SEO-Sicht ist das ein Problem.

Google beantwortet immer mehr Fragen direkt in den Suchergebnissen. Die Folge: Fast 65 Prozent aller zwischen Januar und Dezember 2020 durchgeführten Suchanfragen endeten direkt bei Google und nicht auf einer externen Website. Das geht aus einer Analyse des Online-Marketers Rand Fishkin hervor, der dazu Daten des Traffic-Analyse-Dienstes Similarweb ausgewertet hat.

Besonders stark trifft die Entwicklung die mobile Suche: Hier endeten mehr als 77 Prozent der Suchanfragen bei Google. Auf dem Desktop sieht es hingegen noch etwas besser aus. Nur 46,48 Prozent der Suchanfragen führten zu keinem Klick auf eine in den Suchergebnissen aufgeführte Website.

Allerdings macht die mobile Suche mittlerweile einen Großteil des weltweiten Internet-Traffics aus. Einer aktuellen Analyse des SEO-Dienstleisters Semrush zufolge, kamen im vergangenen Jahr 66 Prozent aller Besucherinnen und Besucher über ein Mobilgerät auf die jeweilige Website.

Kein Klick nach Google-Suche: Daten zeigen einen deutlichen Anstieg

Schon vor zwei Jahren hatte Fishkin analysiert, wie viele Google-Suchen ohne einen Klick auf eine externe Website enden. Laut der 2019er Analyse endeten knapp über die Hälfte aller Suchanfragen auf Google und führte zu keinem weiteren Klick. Damals kamen die Daten allerdings nicht von Similarweb, sondern von dem mittlerweile eingestellten SEO-Tool Jumpshot. Außerdem hatte Fishkin 2019 ausschließlich den US-amerikanischen Such-Traffic analysiert. Ein direkter Vergleich der Daten ist daher nicht möglich.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Allerdings zeigt auch Fishkins neue Traffic-Analyse, dass der Anteil der Suchen, die zu keinem Klick geführt haben, im vergangenen Jahr angestiegen ist. Außerdem stieg auch der Anzahl der Klicks auf bezahlte Suchanzeigen. Das trifft auf den Desktop- und den Mobile-Bereich zu.

Gleichzeitig stieg im letzten Jahr allerdings auch das gesamte Suchvolumen auf Google. Für Fishkin eine gute Nachricht, denn damit steigt auch die Anzahl der Seitenaufrufe, die zumindest theoretisch über die Suchmaschine generiert werden könnten. Das eigentliche Problem bleibt aber bestehen. „Da immer mehr Menschen von ihren Laptops und Desktops auf ihre mobilen Geräte zurückgreifen, wird das Problem der Null-Klick-Suche wahrscheinlich noch mehr zunehmen“, schätzt Fishkin.

Ebenfalls interessant: SEO: Worauf es 2021 ankommt

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
qmark65
qmark65

Naja, ob das jetzt wirklich ein Problem ist? Wer will seine SEO betreiben mit Inhalten, die Google auf der ersten Seite darstellen kann? Ich kann mir nicht vorstellen, dass mein Klick auf eine Webseite wertvoll ist, wenn ich „Ostermontag“ suche, das Datum wird mir direkt eingeblendet und ich klicke nicht mehr weiter…

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder