Marketing

Google Tag Manager: 50-minütiges Webinar erklärt Funktionen und Umsetzung

(Screenshot: Google)

Der Google Tag Manager hilft Website-Betreibern bei der Integration und Verwaltung von Tracking-Codes, die unter anderem Google Analytics verwendet. Vergangene Woche hat Google ein ausführliches Webinar inklusive Cheat-Sheet veröffentlicht, das die technische Umsetzung erläutert.

Der Google Tag Manager befreit Marketing-Verantwortliche von den technischen Hürden, die mit der Integration von Tracking-Codes einhergehen. Nach der einmaligen Einrichtung durch die IT-Abteilung können Nutzer über das Webinterface jederzeit neue Tracking-Codes einbinden. Sie werden im Online Marketing genutzt, um beispielsweise Retargeting-Listen zu generieren oder Google Analytics‘ Custom Variables einzusetzen.

Google Tag Manager befreit Marketing-Verantwortliche von technischen Hürden

Das Entwickler-Team ist sehr bemüht, die technischen Hintergründe des Google Tag Manager auch Marketeers verständlich zu machen. Erst vergangene Woche veröffentlichte Google einen englischsprachigen „Quick Start Implementation Guide“, der Nutzer Schritt-für-Schritt durch den Installationsprozess leitet. Die Vorzüge des Tag Manager sowie dessen Einrichtung erklären Google-Mitarbeiter außerdem in diesem rund 50-minütigen Webinar.

Damit die Marketing-Abteilung nicht kurzerhand die Unternehmenswebsite lahmlegt, bietet der Google Tag Manager einige Sicherheitsschranken: Administratoren können unter anderem Nutzerrechte vergeben, außerdem wird jeder verwendete Tag auf etwaige Fehler überprüft. Für IT-Verantwortliche listet Google alle Features noch einmal in diesem PDF-Dokument.

Weitere Informationen

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.