News

Google übernimmt VMware-Experten Cloudsimple

Google Cloud übernimmt Cloudsimple. (Foto: Google)

Mit der Übernahme von Cloudsimple erweitert Google sein Cloud-Portfolio um einen Anbieter virtualisierter Lösungen auf Basis von VMware. Der Übernahme ging eine im Sommer begonnene intensive Kooperation voraus.

Virtualisierungslösungen von VMware gibt es seit Jahrzehnten. Entsprechend verbreitet sind sie im täglichen Unternehmenseinsatz. Bislang hat Google Kunden mit zu migrierenden VMware-Workloads über eine Kooperation mit dem spezialisierten Dienstleister Cloudsimple bedient. Jetzt übernimmt Google das Unternehmen komplett.

VMware-Migration von lokal zu global

Wobei Cloudsimple konkret hilft, ist, bestehende VMware-Projekte in die Cloud zu verlagern. Dabei handelt es sich in der Regel um bisher in lokalen Serverumgebungen laufende Anwendungen. Google nennt als typische Beispiele Geschäftsanwendungen wie ERP und CRM, Datenbanken wie Oracle und SQL Server, Entwicklungs- und Testumgebungen, virtuelle Desktops, sowie Berichts- und Analysesysteme. VMware ist da schon seit Jahrzehnten im Geschäft.

Ähnliche Lösungen wie jene von Cloudsimple gibt es auch für die Amazon Web Services und Microsofts Azure. Amazon und Microsoft kooperieren in dieser Frage direkt mit VMware. Von daher ist es konsequent, dass sich Google ebenfalls in dieser Richtung verstärkt.

Cloudsimple verkauft wegen finanzieller Schlagkraft Googles

Für Cloudsimple ist die Übernahme eine Möglichkeit, künftige Investitionen leichter zu stemmen, so der Gründer Guru Pangal. Immerhin ist Cloudsimple ein relativ junges Startup, das erst 2016 in Kalifornien gegründet wurde. Das Startup hat laut CRN bislang rund 35 Millionen US-Dollar an Risikokapital akquiriert, was für eine Technologie-Firma im Cloud-Umfeld relativ wenig ist. Insofern erscheint die Erwartung des Gründers plausibel.

Auch Microsofts Venture-Kapital-Firma M12 ist in Cloudsimple investiert. Das junge Unternehmen hat bisher auch Dienstleistungen für Microsofts Azure-Plattform angeboten. Ob Cloudsimple dieses Angebot aufrechterhalten wird, erscheint zumindest fraglich.

Passend dazu: Container vs. virtuelle Maschine – welche Technologie eignet sich für mein Unternehmen?

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung