News

Gopro stellt neue Produkte vor: Hero 5 Black, Hero 5 Session und Karma Drohne

(Screenshot: de.shop.gopro.com)

Gleich drei neue Produkte wurden auf dem jüngsten Launch-Event von Gopro vorgestellt. Action-Sportler dürfen gespannt sein.

Auf dem Launch-Event der neuen Drohne Karma, die im Squaw Valley Ski Resort in Northern California stattfand, enthüllte Gopro gleich zwei weitere neue Produkte. Nachfolger der 2014 erschienen Hero 4 wird die Hero 5 Black. Außerdem veröffentlicht der Kamerahersteller mit der Hero 5 Session eine günstigere Version der beliebten Action-Kamera.

Karma


Nach einem Jahr voller Spekulationen veröffentlichte CEO Nick Woodmann endlich die Gopro Drohne Karma. Für 869,99 Euro wird sie am 23. Oktober in Deutschland in den Verkauf gehen. Im Vergleich zur Konkurrenz soll sie einfacher zu fliegen sein und auch das Einsehen der Aufnahmen soll erleichtert werden. Denn Karma ist mit einem Touchscreen-Controller ausgestattet, mit dem die Drohne nicht nur gesteuert wird, sondern mit dem sich auch die Aufnahmen direkt einsehen lassen. Damit ist die zusätzliche Nutzung eines Smartphones oder Tablets – wie es bei der Mehrheit der Konkurrenz erforderlich ist – künftig nicht mehr notwendig. Im Lieferumfang der Karma enthalten ist die Drohne, der Controller, ein Kamera Stabilisator sowie die Gurthalterung, sechs Propeller, ein Akku und das Karma Case mit integrierter Schulterhalterung – so kann die Drohne ohne Probleme auf jeder Tour mitgenommen werden.

Gopro Hero 5 black und Hero 5 Session

Neben der Drohne wurden gleich zwei neue Kameras vorgestellt. Mit der Hero 5 black und Hero 5 Session werden Videos jetzt in 4K und Fotos mit 12MP beziehungsweise 10MP bei der günstigeren Kamera aufgenommen. Mit den beiden Kameras lassen sich Aufnahmen zudem noch einfacher teilen. Fotos und Videos werden direkt in die Cloud geladen und lassen sich somit überall anzeigen und bearbeiten.

Ein weiteres Feature ist die Sprachsteuerung. Damit lassen sich bei beiden Kameras Fotos und Videos freihändig mithilfe einfacher Sprachbefehle aufnehmen. Bisher verstehen die Kameras sieben Sprachen – weitere sollen kommen. Außerdem sind die Action-Kameras bis zu zehn Metern Tiefe wasserdicht und benötigen kein extra Gehäuse mehr.

(Screenshot: de.shop.gopro.com)

(Screenshot: de.shop.gopro.com)

Einen großen Unterschied gibt es zwischen den Kameras dennoch. Die Hero 5 black ist mit einem 2-Zoll-Touchdisplay ausgestattet, auf dem sich die Fotos und Videos einsehen und zuschneiden lassen – direkt auf der Gopro. Ebenfalls macht die Hero 5 black, im Gegensatz zu der Hero 5 Session, Aufnahmen mit integriertem GPS. Erhältlich ist die Hero 5 black für 429,99 Euro und die Hero 5 Session für 329,99 Euro ab dem 2. Oktober. Im Lieferumfang enthalten ist die Kamera, die Standardhalterung, ein USB-Kabel und das Gehäuse für die Halterung.

 In der Galerie zeigen wir erste Eindrücke der drei neuen Produkte:

Die Drohne Karma. (Screenshot: de.shop.gopro.com)

1 von 10

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Peter
Peter

Verstehe ich mal wieder nicht, was GoPro auf T3N zu suchen hat. So etwas möchte ich hier nicht lesen, weil ich es bereits gestern nach der PR auf entsprechend spezialisierten Seiten gelesen habe. Brauche es hier nicht doppelt gemoppelt und es gehört für mich auch nicht hierher.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung