Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Software & Infrastruktur

Ein Gravatar für Firmen: So nutzt ihr die Logo-API von Clearbit

Firmenlogo-API. (Grafik: Shutterstock / sellingpix)

Mit einer neuen API könnt ihr auf einfache Art und Weise das Firmenlogo von fast jedem Unternehmen auslesen. Wir verraten euch, was ihr dafür tun müsst.

Clearbit: API für Firmenlogos

Dank Gravatar ist es extrem einfach, den Standard-Avatar eines Nutzers einzulesen und in der eigenen Web-App einzusetzen. Mit ihrer neuen API will euch Clearbit jetzt dieselbe Funktionalität für Firmenlogos bieten. Dabei funktioniert das Ganze denkbar einfach.

Im Grunde müsst ihr nur die Domain der Firma kennen. Clearbit bezieht das Logo dann für euch von Twitter, Facebook, Wikipedia oder aus den Meta-Links der Unternehmenswebsite. Im Falle unseres Logos würdet ihr dabei wie folgt vorgehen:

GET https://logo.clearbit.com/t3n.de

Clearbit: Mit der neuen API bekommt ihr einfachen Zugriff auf die Logos von Unternehmen. (Screenshot: Clearbit)
Clearbit: Mit der neuen API bekommt ihr einfachen Zugriff auf die Logos von Unternehmen. (Screenshot: Clearbit)

Clearbit: Die Parameter der Firmenlogo-API

Wer genaueren Einfluss auf das ausgegebene Firmenlogo haben will, bekommt dazu drei Parameter an die Hand. Über size könnt ihr die Größe des Bilds festlegen, die standardmäßig 128 Pixel beträgt. Mit format könnt ihr festlegen, ob das Bild als JPG- oder PNG-Datei ausgeliefert werden soll. Und wer auf Farbe verzichten will, kann sich das Bild dank des Parameters greyscale auch in Graustufen anzeigen lassen.

Ein Beispiel zur Parameternutzung findet ihr auch in der Clearbit-Dokumentation. Bevor ihr loslegt, sei aber darauf hingewiesen, dass die Rechte an den Firmenlogos natürlich bei den entsprechenden Unternehmen liegen.

Ebenfalls interessant in diesem Zusammenhang ist unser Artikel „Von der Webseite zur API in wenigen Minuten: Import.io macht’s möglich“.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

5 Reaktionen
Michael

199 $ pro Monat für ein Logo Hosting?? ich würde mich auch interessieren was das Ding macht, denn für so viel Kohle würde ich nie ausgeben um ein Logo zu hosten...

J

Und wofür genau ist das gedacht?

alexander j.renner

viel zu kleine auflösung. da bemüht man doch eher die google bildersuche.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst