News

Uber Green bietet emissionsfreie Fahrten jetzt auch in Berlin an

Uber-Nutzer in Berlin können jetzt auch emissionsfreie Fahrten buchen. (Foto: Uber)

Auch in Berlin startet Uber jetzt mit elektrischen Fahrzeugen. Es ist die sechste deutsche Stadt, in der Uber solche Fahrten anbietet.

In Berlin können Nutzer des Fahrdienstvermittlers Uber ab sofort emissionsfreie Fahrten buchen. Wie das Unternehmen mitteilt, ist eine mittlere zweistellige Zahl an vollelektrischen Fahrzeugen in Berlin verfügbar. Sie sollen genauso viel kosten wie eine normale Fahrt – nur die Wartezeit kann etwas länger sein.

Vorliebe der Uber-Nutzer für Elektromobilität

„Der Start von Uber Green in Berlin ist ein weiterer wichtiger Schritt beim Ausbau unserer Plattform für eine nachhaltige, geteilte Mobilität”, sagte Uber-Deutschland-Chef Christoph Weigler laut Pressemitteilung. Nutzer können in der App jetzt zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen auch die Option „Green“ wählen.

Die emissionsfreien Fahrzeuge lassen sich genauso buchen wie eine normale Fahrt. (Foto: Uber)

1 von 4

2018 ist Uber Green in München gestartet. Uber betrachtet die bisherige Zeit als Erfolg und Zeichen für eine Vorliebe der Nutzer für Elektromobilität. So hätten die Münchener Nutzer im Schnitt lieber fünf Minuten länger auf ein Elektroauto gewartet, anstatt ein schneller verfügbares Fahrzeug mit Hybrid- oder Verbrennungsmotor zu wählen.

„Wir freuen uns, dass die beteiligten Mietwagenunternehmen umweltfreundliche Elektrofahrzeuge nicht nur ökologisch, sondern auch betriebswirtschaftlich als zukunftsweisendes Geschäft verstehen“, so Weigler weiter. Bei den Elektroautos der beteiligten Mietwagenfirmen handelt es sich demnach um Modelle wie Nissan Leaf, Hyundai IONIQ und Jaguar I-PACE.

Bundesweit seien Uber-Nutzer seit dem Start von Uber Green in Deutschland über eine Million Kilometer mit vollelektrischen Fahrzeugen gefahren. Der Dienst ist neben Berlin und München auch in Frankfurt, Düsseldorf, Köln und Hamburg verfügbar.

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung