Das A-Player-Problem: Darum scheitern so viele deutsche Gründer-Teams