News

Gruppen-Facetime: Massive iOS-12-Lücke konnte iPhone zur Wanze machen

iOS 12.1. (Bild: Apple)

Apple hat seine Videochatfunktion Gruppen-Facetime wenige Monate nach ihrem Start temporär deaktiviert. Durch eine Sicherheitslücke konnten andere Nutzer unter Umständen belauscht werden.

Mit iOS 12.1 hatte Apple im Oktober 2018 die Videochatfunktion Gruppen-Facetime veröffentlicht. Mit ihr können bis zu 32 Personen gleichzeitig Videotelefonate führen. Nachdem bekannt wurde, dass Nutzer ihre Kontakte unter Umständen belauschen konnten, hat Apple die Funktion vorerst deaktiviert.

iOS 12.1: Gruppen-Facetime-Funkion womöglich seit Monaten fehlerhaft

Wie The Verge und 9to5 Mac berichten, lasse sich der Fehler ausnutzen, indem die eigene Telefonnummer erneut über die Gruppentelefonie-Funktion hinzugefügt werde, während ein Anruf ausgeführt wird. Noch bevor der Angerufene den Facetime-Anruf annehme, könnten die angerufenen Personen bereits gehört werden.

Laut 9to5 Mac könne das iPhone des Angerufenen zudem ohne Vorwarnung auf von Audio- auf Videotelefonie umgeschaltet werden – wenn der Angerufene, anstelle den Anruf anzunehmen, auf den Aus-Knopf drückt. Der Fehler trete nicht nur unter iOS 12.1, sondern auch auf macOS-Geräten mit entsprechender Funktion auf.

Apple integriert mit OS 12.1 die Gruppen-FaceTime-Funktion. (Bild: Apple)

Apple integriert mit OS 12.1 die Gruppen-Facetime-Funktion. (Bild: Apple)

Apple hat die Gruppen-Facetime-Funktion nach Bekanntwerden des Fehlers bis auf Weiteres deaktiviert, wie auf der Systemstatus-Website Apples zu erkennen ist. Wie lange der Fehler bereits existiert und ob er schon ausgenutzt wurde, ist nicht bekannt.

Apple: Fehler in Facetime gefunden – Update kommt in dieser Woche

Apple hat eigenen Angaben zufolge den Fehler schon ausmachen können. Im Laufe der Woche soll ein Software-Update veröffentlicht werden, mit dem die Schwachstelle behoben werden soll.

Die Gruppen-Facetime-Funktion ist zwar seitens Apple deaktiviert, wer ganz auf Nummer sicher gehen will, kann sie zusätzlich unter Einstellungen > Facetime deaktivieren. Für Apple ist der Bug eine peinliche Panne, denn der Konzern hebt stets die Sicherheit und Komplett-Verschlüsselung der Dienste hervor.

Mehr zum Thema: 

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung