Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Hacker „Peace“: „Ich werde noch 1 Milliarde Login-Daten veröffentlichen“

(Foto: © Brian Jackson - Fotolia.com)

Der Hacker, der unter den Pseudonymen „Peace“ oder „Peace_of_mind“ bekannt ist, hat angekündigt, weitere eine Milliarde Login-Daten zum Verkauf zu stellen. Diese sollen aus Social-Media- und E-Mail-Diensten stammen.

Hacker verkauft Hunderte Millionen Login-Daten

Mit dem Verkauf von Hunderten Millionen LinkedIn- und Twitter-Login-Daten hat der Hacker „Peace“ oder „Peace_of_mind“ in den vergangenen Wochen für Aufregung gesorgt. Das US-Tech-Magazin Wired hat jetzt mit dem Hacker gesprochen. In dem Interview erläuterte der Hacker, wie er an die Daten gekommen ist, wie viel er mit dem Verkauf verdient und warum er keine Angst vor Strafbehörden hat. Keine gute Nachricht für Internetnutzer: Der Hacker hat angeblich noch weitere eine Milliarde Login-Daten in petto, die er bald verkaufen will.

hacker
Russischer Hacker spricht über seine Pläne mit Millionen von erbeuteten Login-Daten. (Foto: © Tomasz Zajda - Fotolia.com)

„Peace“ verkauft die Daten über den Dark-Web-Schwarzmarkt TheRealDeal. Der Hacker ist nach eigenen Angaben Russe und gemeinsam mit einem Team will er in den Jahren 2012 und 2013 die Hunderten Millionen Login-Daten erbeutet haben. Diese Daten seien unter den Teammitgliedern verteilt worden. Nachdem er realisiert habe, dass ehemalige Teammitglieder ihren Datenanteil verkauften, begann er ebenfalls die Login-Daten zu verkaufen.

Hacker: Login-Daten erst für Spam missbraucht, jetzt verkauft

Für die riesigen Datenmengen – die E-Mail-Adressen wurden zuvor meist für Spam-Zwecke missbraucht – will der russische Hacker laut eigenen Angaben zwischen 10.000 und 20.000 US-Dollar erhalten haben – etwa für die angebotenen Linkedin-Logins. Weitere eine Milliarde Login-Daten, die noch nicht veröffentlicht worden seien, will „Peace“ angeblich noch haben. Diese stammten hauptsächlich von Social-Media- und E-Mail-Diensten. Welche Dienste genau betroffen sind, wollte der Hacker nicht verraten, um den Unternehmen nicht zu ermöglichen, mit Passwortänderungen zu reagieren.

Wann genau die Login-Daten, die ebenfalls aus dem Zeitraum 2012 bis 2013 stammen sollen, veröffentlicht  beziehungsweise zum Verkauf angeboten werden sollen, verriet er ebenfalls nicht. Allerdings kündigte der Hacker an, jede Woche eine Datenbank mit jeweils Millionen Login-Daten zu veröffentlichen – das sei schnell verdientes Geld. Eine Strafverfolgung fürchte er nicht: Die Behörden könnten nichts unternehmen, er habe vorgesorgt, falls ihm die Ermittler doch auf die Spur kommen sollten, meinte der Hacker in dem Wired-Interview.

via www.zdnet.de

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

5 Reaktionen
grep

Hallo Ribert,

Sie verwechselsen mich mit jemanden den dies interessiert ..., also kann mir bitte jemand das Wasser reichen (?!); Einen Heiligenschein (!) hatte ich schon, steht mir aber nicht.

Prudentia potentia est !
Disce aut discede !

Ciao, Sascha.

Ribert

Deine Webseite ist übrigens ekelhaft.

grep

Hallo Ribert,

man kann nicht mit Leuten über Planetenbewegungen diskutieren, welche die Schwerkraft ablehnen !

Ciao, Sascha.

grep

Hallo ...

man vertraut sog. sozialen Netzwerken seine (Login-)Daten an, doch besagte Unternehmen sind offensichtlich nicht befähigt diese vor dem Zugriff durch Dritte zu bewahren.

Wenn man sich auf andere verlässt dann ist man verlassen.

Das Einzige Netzwerk dem ich Vertrauen schenke ist meine Community-Bank (https://goo.gl/bpS9S7).

Ciao, Sascha.

Ribert

Was für ein mieser, dreister und ekelhafter Versuch seinen Reflink reinzupacken. Ich hoffe dass du finanziell immer am Hungertuch nagen wirst.
Oh warte, das tust du ja schon. Sonst müsstest du nicht so einen jämmerlichen Link posten und hinter goo.gl verstecken.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst