Gadgets & Lifestyle

Hardware: Open-PC-Projekt stellt ersten Community-PC vor (360 Euro)

Von der Community für die Community, unter dieser Prämisse hat das Open-PC-Projekt einen ersten Linux-PC vorgestellt, der mit Linux und Open-Source-Software „out of the box“ laufen soll. Damit ist man dem Ziel, einen Linux-PC für den Mainstream anzubieten, wieder einen großen Schritt nähergekommen. Das Gerät wird schon im nächsten Monat erhältlich sein und knapp 360 Euro kosten.

Auslöser für das Open-PC-Projekt ist die große Unzufriedenheit mit der bisher im Handel verfügbaren Hardware, die mit vorinstalliertem Linux ausgeliefert wird. Das hatte Frank Karlitschek von Open-PC im t3n-Interview im Juli erklärt. Mit einer Umfrage wollte man daher herausfinden, welche Hardware- und Softwarewünsche die Community-Mitglieder gerne umgesetzt haben möchten.

Amarok fest, die nun also auf dem Open-PC 1 vorinstalliert sind.

Bei der Hardware entschied man sich aus praktischen Gründen zunächst für einen Desktop-PC, der mit einem 1,6 GHz getakteten Dual-Core Atom N330 Prozessor ausgestattet ist. Als weitere Komponenten sind 3 GByte Ram, eine 160 GByte Festplatte und eine Intel 950er Grafikkarte in einem ITX-Gehäuse verbaut.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

4 Kommentare
Bernd
Bernd

Sorry, aber der Rechner ist doch viel zu teuer (und häßlich) – wenn, dann für 250 EUR (und auch Linux-kompatibel): http://www.pcgameshardware.de/aid,700838/Zotac-stellt-Mini-PC-MAG-HD-auf-Ion-und-Atom-Basis-vor/Komplett-PC/News/

Antworten
dolce
dolce

Sehr grosser kommerz! Hauptsache es steht irgendwo Open dran. Aber Open-pc ist eine kommerzielle Marke der sonstauchwie GmbH – teuer, schlecht, haesslich

Antworten
Mirko Lindner

Hey,

Tatsächlich copyleft („freie“) Hardware projekte gibt es unter:

http://www.qi-hardware.com

/mirko

Antworten
traumspinner
traumspinner

http://www.qi-hardware.com/mirko wirklich konkretes haben die jetzt aber auch nicht..

ja was soll das mit dem preis die werden ja wohl veröffentlichen wie sich der zusammen stellt. glaub kaum das die hier ein kommerz projekt hochziehen wollen, dann würden sie die teile doch nicht so hässlich machen :D :D

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.