Analyse

„Heftig.co“: Wie Gründer Peter Schilling 1 Milliarde Video-Views im Monat macht

(Foto: Horizont)

Ganz schön heftig: Die folgenden Absätze werden dich unglaublich schockieren. Mit diesem Grundsatz ist das Prinzip des Online-Portals „Heftig.co“ schon gut zusammengefasst. Was genau dahinter steckt.

Die Clickbait-Schleuder „Heftig.co“ ist wohl eines der umstrittensten Online-Portale in Deutschland – aber gleichzeitig eines der erfolgreichsten. Im Video-Interview mit HORIZONT Online und turi2 erzählt Peter Schilling, Gründer des Betreibers Media Partisans, wie er eine Milliarde Video-Views im Monat erzeugt und wie das Unternehmen weiter wachsen will.

Wie Media-Partisans-Chef Schilling im Video-Interview am Rande des OMR-Festivals in Hamburg erzählt, achte man beim Aufbau der Reichweite besonders auf die „Qualität des Contents“. Für „Heftig.co“ heißt das: Inhalte, die großes Engagement hervorrufen, also „sharable“ sind. „So erreichen wir Menschen, die noch nicht zu unserer Audience gehören“, sagt Schilling. Die Inhalte werden dabei von einem Sourcingteam ausgewählt, das laut Schilling „Tausende“ Quellen durchforstet.

Media Partisans wurde im Oktober von der Funke Mediengruppe übernommen. Das Potsdamer Unternehmen betreibt nicht nur das Internetportal Heftig. Es ist allerdings das bekannteste Angebot von Media Partisans – und sicherlich das umstrittenste: Die Ende 2013 gestartete Website aggregiert bunte, unterhaltsame Themen und preist diese mit reißerischen Headlines an. Besonders in den sozialen Netzwerken funktionierte diese Strategie bislang außerordentlich gut: Auf Facebook folgen über zwei Millionen Nutzer der deutschen Version, in den Social-Media-Rankings von Storyclash ist Heftig regelmäßig in der Spitzengruppe vertreten.

Insgesamt betreibt Media Partisans fünf Verticals – unter anderem „Geniale Tricks“. Wie Schilling erklärt, entstehen solche Verticals aus bereits bestehenden Angeboten. „Wir haben irgendwann bemerkt, dass das Thema Life Hacks sehr erfolgreich ist.“ Heute sei dieses Portal sogar größer als „Heftig“. Die nächste Plattform ist bereits im Aufbau: Schilling und sein Team ziehen derzeit das Promiportal „Starzoom“ auf.

Passend zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare
Thompsen

heftig.co lebt doch nur von geklautem Content. Ich frage mich immer, warum das so lange schon gut geht, oder ob die so viel Umsatz machen (womit?), dass eventuelle Abmahnungen einfach und locker bezahlt werden.

Antworten
peter
peter

Was ist das für ein Blödsinn. Wie jedes andere Magazin auch, bereiten sie aus Quellen, Artikel vor. So wie wenn jemand News über das Smartphone schreibt. Würdest du jetzt sagen, dass Mobile Geeks nur von geklautem Content lebt, weil sie ja die Infos der Hersteller verwenden? Was soll es da für Abmahnungen geben… das sind virale Storys, die in deutsch umgearbeitet und übernommen werden. Fertig aus.

Aber mal was anderes… Peter Schilling wünscht sich eine Headline, T3N liefert sie ihm. T3N hat auch nichts mehr mit dem Fachmagazin von damals zu tun. Leider.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung