Software & Infrastruktur

Heimcontrol.js: Heimautomation mit HTML5, Node.js und MongoDB

Systeme zur Heimautomation gibt es zuhauf. Wer aber lieber selbst Hand anlegt, könnte sich mit Raspberry Pi, Arduino und Heimcontrol.js ein eigenes System basteln.

Heimcontrol.js: Heimautomation der Marke Eigenbau

Heimcontrol.js: Heimautomation dank Raspberry Pi und Arduino. (Bild: Willi Thiel)

Heimcontrol.js: Heimautomation dank Raspberry Pi und Arduino. (Bild: Willi Thiel)

Heimcontrol.js stammt von dem deutschen Entwickler Willi Thiel und ist ein quelloffenes Heimautomationssystem für Raspberry Pi und Arduino auf Basis von Node.js und MongoDB. Die Steuerung erfolgt bei dem System über eine simple Weboberfläche, die sich dank ihres responsivem Design von allen möglichen Endgeräten gut steuern lassen sollte.

Nach der Installation der notwendigen Software auf dem Raspberry Pi lassen sich entweder die verschiedenen existierenden Plugins nutzen, oder man entwickelt eigene Erweiterungen für das System. Zum jetzigen Stand dürfte vor allem das Arduino-Plugin für viele Nutzer spannend sein. Zu Kommunikation wird das Arduino-Board per USB mit dem Raspberry Pi verbunden. Dank rc-switch sollen sich dann beispielsweise günstige Funksteckdosen steuern lassen. Außerdem können die Daten von angeschlossenen Sensoren ausgelesen oder Fernseher oder andere Elektronikgeräte per Infrarot-Adapter gesteuert werden.

Des Weiteren existieren Plugins zur Steuerung analoger LED-Strips oder eines, um auf die GPIO-Kontakte des Rasperry Pi zuzugreifen. Dank socket.io wiederum lässt sich das Bild einer an das Board angeschlossenen Webcam direkt ins Web übertragen. So hat man schnell eine webfähige Überwachungskamera installiert.

Heimcontrol.js: Für Bastler eine tolle Möglichkeit zu Heimautomation

Heimcontrol.js: Die Steuerung erfolgt über dieses Webinterface. (Screenshot: Heimcontrol.js)

Heimcontrol.js: Euer Haus steuert ihr über diese Webinterface. (Screenshot: Heimcontrol.js)

Heimcontrol.js erfordert logischerweise deutlich mehr Einarbeitungszeit und Aufwand als kommerzielle Lösungen zur Heimautomation. Andererseits gibt es grundsätzlich kaum Grenzen für die Art und Weise, wie man das System einsetzen kann. Genug Zeit und technisches Knowhow vorausgesetzt, könnte man sich für jede denkbare Aufgabe ein entsprechendes Plugin entwickeln. Wer in naher Zukunft etwas Zeit in die Automation der eigenen vier Wände investieren möchte, sollte sich die Projektseite von Heimcontrol.js beziehungsweise die entsprechende GitHub-Seite anschauen.

via pineapple.io

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

5 Kommentare
EvaB
EvaB

PowerPi ist ein ähnliches in Responsive Design gestaltetes Projekt in PHP und einer
Serveranwendung die auch von eigenen Anwendungen gesteuert werden kann.
Ein Vorteil ist, dass lediglich ein installierter Webserver mitsamt PHP installiert ist.
Eine Datenbank wird nicht benötigt.

http://raspberrypiguide.de/howtos/powerpi-raspberry-pi-haussteuerung/

Antworten
Abbrechen

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung