News

Hipchat: Angreifer verschaffen sich Zugriff auf Nutzerdaten des Team-Messengers

(Grafik: Atlassian)

Atlassian hat einen Angriff auf die Cloud-Variante von Hipchat festgestellt. Die Angreifer konnten neben Nutzerdaten in einigen Fällen auch die Chat-Kommunikation der Opfer auslesen.

Cloud-Variante von Hipchat im Fadenkreuz

Atlassian hat einen Angriff auf die Cloud-Variante von Hipchat gemeldet. Die Angreifer könnten sich die Namen, E-Mail-Adressen und verschlüsselten Passwörter der Nutzer angeeignet haben. Außerdem konnten die bislang unbekannten Hacker auch Meta-Daten wie die Bezeichnung der verschiedenen Chat-Kanäle auslesen. Bei einer kleinen Anzahl an Instanzen sollen die Angreifer außerdem Zugriff auf die Inhalte der Chat-Räume erhalten haben. Atlassian geht davon aus, dass dies weniger als 0,05 Prozent aller Instanzen betrifft.

Hipchat: Angreifer konnten sich Zugriff auf Nutzerdaten verschaffen. (Screenshot: Atlassian)

Als Sicherheitsmaßnahme hat Atlassian alle Passwörter von Hipchat.com-Nutzern zurückgesetzt. Außerdem wurden diejenigen Teams kontaktiert, bei denen die Angreifer auch Zugang zum Chat-Verlauf hatten. Möglich soll der Angriff durch eine Sicherheitslücke in einer Drittanbieter-Library gewesen sein. Wobei es sich dabei genau handelt, hat Atlassian bislang nicht öffentlich gemacht.

Atlassian: Selbstgehostete Hipchat-Variante bekommt ein Update

Bei der selbstgehosteten Variante von Hipchat soll zwar, so Atlassian, dieselbe Library zum Einsatz kommen, allerdings würde die Software zu meist so ausgerollt, dass die Art von Angriff minimiert wird. Dennoch bereitet das Unternehmen ein Update vor, um die Sicherheitslücke zu beheben. Dieses Update soll über den regulären Update-Kanal ausgeliefert werden. Einen genauen Termin nennt Atlassian dafür allerdings nicht.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.