News

Honor 7X: 18:9-Displays erreichen die Mittelklasse – für 299 Euro

Honor 7X. (Bild Honor)

Huawei-Tochter Honor bringt mit seinem Honor 7X die bisher in der Oberklasse verorteten 18:9-Displays in die Mittelklasse. Das 5,93-Zoll-Display passt in ein 5,5-Zoll-Gehäuse.

Honor 7X: Großes Display, top Display-zu-Gehäuse-Verhältnis

Mit dem Honor 7X zeigt das E-Commerce-Smartphone-Unternehmen, dass Smartphones mit viel Display und wenig Rand nicht zwingend in der absoluten Oberklasse aufgehoben sein müssen. Das neueste Modell der knapp dreieinhalb Jahr jungen Firma „für digital Natives“, Honor, besitzt ein 5,93 Zoll in der Diagonale messendes IPS-Display mit Full-HD-Plus-Auflösung (2.160 x 1.080 Pixel), um das kaum ein Rahmen zu finden ist. Dem Unternehmen zufolge betrage das Display-zu-Gehäuse-Verhältnis 83 Prozent.

Honor 7X: Mittelklasse mit 18:9-Display. (Bild: Honor)

Beim Design orientiert Honor sich am Mate 10 Lite, das Huawei parallel zum Huawei Mate 10 Pro (Test) angekündigt hatte. Rückseitig ist die Dual-Haupt-Kamera mit 16 und zwei Megapixeln jedoch an einer anderen Stelle positioniert als beim Mate 10 Lite. Auf der Vorderseite gibt es für Selfies einen Acht-Megapixel-Sensor – das Huawei-Modell kommt mit Dual-Front-Kamera. Interessantes Detail: Laut Honor sind alle vier Gehäuseecken speziell geschützt, wodurch das Gerät Stürze etwa aus der Hand oder vom Tisch ohne Schaden überstehen soll.

Honor 7X in Blau. (Bild Honor)

1 von 12

Honor 7X: Update auf Android 8.0 Oreo kommt

Hinsichtlich der Ausstattung des 156,5 x 75,3 x 7,6 Millimeter großen und 165 Gramm schweren Geräts sind weitere Ähnlichkeiten zum Mate 10 Lite vorhanden: Das Gerät läuft mit einem Kirin-659-Octa-Core-Prozessor, vier Gigabyte RAM und 64GB internem Speicher, der per Micro-SD-Karte um bis zu 256 Gigabyte erweitert werden kann. Ein Hybrid-SIM-Slot ist wie bei den meisten Honor-Modellen ebenso vorhanden. Mit diesem lassen sich entweder zwei SIM-Karten oder eine SIM- und eine Micro-SD-Karte nutzen.

Honor 7X in Schwarz. (Bild Honor)

1 von 8

Zur weiteren Ausstattung gehören LTE, WLAN nach 802.11 n-Standard, Bluetooth 4.1 und GPS – eine 3,5-Millimeter-Kopfhörerbuchse ist ebenso vorhanden. Zur biometrischen Entriegelung ist rückseitig ein Fingerabdruckscanner verbaut. Der 3.340-Milliamperestunden-Akku lässt sich per Micro-USB-Port laden. Softwareseitig wird das Honor 7X noch mit Android 7.1 Nougat ausgeliefert, der Hersteller kündigte ein Update auf Android 8.0 Oreo an. Die im letzten Jahr versprochene Update-Garantie für einen Zeitraum von zwei Jahren gilt auch für das 7X. Einen konkreten Zeitrahmen nennt Honor jedoch nicht.

Das Honor 7X wird ab dem 5. Dezember in den Verkauf gehen. Es wird in den Farben Schwarz und Blau angeboten – der Preis für das Smartphone liegt mit 299 Euro unterhalb der 300 Euro-Marke. Bestellen könnt ihr das 7X im Store des Herstellers.

Zum Weiterlesen:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung