Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

E-Commerce

Hopp, Päckli! Schweizer Post lagert, verpackt und versendet deine Pakete

YellowCube startet mit einem vollautomatischen Logistikzentrum. (Bildquelle: Schweizerische Post Fotograf: Remo Zehnder)

Die Schweizer Post bietet Online-Händlern ab sofort einen Fulfillment-Dienst namens „YellowCube“ an. Im schweizerischen Oftringen lagert, verpackt und versendet die Post Sendungen an Schweizer Kunden – Retourenmanagement inklusive.

Die Schweizer Post bietet kleinen bis mittleren Online-Händlern in der Schweiz ab sofort an, den kompletten Logistikprozess auszulagern. Händler können ihren Warenbestand im neu errichteten Logistikzentrum im schweizerischen Oftringen einlagern. Die eingehenden Bestellungen werden dort dann vollautomatisch kommissioniert, gepackt und an den Versand übergeben. Die Logistiklösung YellowCube kann dabei nicht nur für in der Schweiz ansässige Händler interessant sein, sondern auch für deutsche Online-Händler, die in die Schweiz expandieren wollen. Nach Angaben der Post wächst der E-Commerce-Markt in der Schweiz jährlich zwischen fünf und zehn Prozent.

Yellowcube
YellowCube: Bis zu 70 Behälterbewegungen sollen pro Arbeitsplatz möglich sein. (Bildquelle: Schweizerische Post AG – Fotograf: Remo Zehnder)

YellowCube: Das neue Fullfilment-Produkt der Schweizer Post

Das Fulfillment-Angebot der Schweizer Post, „YellowCube“, umfasst mit Lagerhaltung, Kommissionierung, Versand und Retourenmanagement das komplette Spektrum der Logistik und nimmt Online-Händlern damit den kompletten Vorgang aus der Hand. Die Retouren gehen dabei auch an das Logistikzentrum in Ofterdingen, die eingehenden Waren werden geprüft und für den erneuten Verkauf wieder eingelagert. Notwendige Dokumente wie Lieferscheine, Rechnungen, Flyer oder Gutscheine werden von den Mitarbeitern beim Kommissionieren von Hand beigelegt, die Waren werden vorher von einem Roboter zum Arbeitsplatz des Mitarbeiters befördert.

Bildquelle: Schweizerische Post – Fotograf: Remo Zehnder
Insgesamt können die kleinen Roboter bis zu 12.000 Artikel täglich transportieren, die Anlage der Schweizer Post bietet Platz für 32.000 Lager-Behälter. (Bildquelle: Schweizerische Post AG – Fotograf: Remo Zehnder)

Das Logistikzentrum in Oftringen soll laut Cash.ch mit zehn Mitarbeitern und 35 Robotern im Zweischichten-Betrieb täglich bis zu 12.000 Artikel kommissionieren können, bei einem Bestand von 32.000 Lager-Behältern – ein Ausbau auf die nahezu dreifache Lager-Menge soll noch möglich sein.

Schweizer Post: Fulfillment-Angebot auch für deutsche Online-Händler interessant

Der schweizer E-Commerce-Markt weist einige Besonderheiten auf. Die Zahlung per Zahlschein ist nur eine davon, Online-Banking besitzt nicht die gleiche Marktdurchdringung wie in Deutschland. Die Rücksendungen könnten für Kunden zukünftig ab einem Wert von 100 Schweizer Franken kostenfrei werden, zumindest nimmt ein entsprechender Vorschlag, das Konsumentenrecht in der Schweiz dahingehend zu erweitern, gerade Form an.

In diesem Kontext kann es sinnvoll sein, auf ein Fulfillment-Angebot zu setzen, um eine erfolgreiche Expansion in die Schweiz zu ermöglichen. Abgesehen davon, dass die Logistikkosten durch eine inländische Zustellung deutlich sinken, ist so auch der Einkauf für den schweizer Kunden bei einem deutschen Onlineshop attraktiver: Schnellere Zustellzeiten und eine Retoure direkt beim Postboten an der Haustür können hier den Ausschlag geben.

(Bildquelle: Schweizerische Post Fotograf: Remo Zehnder)
Die Logistik-Roboter der Schweizer Post auf den „Schienen“ über den Lager-Behältern. (Bildquelle: Schweizerische Post Fotograf: Remo Zehnder)

via etailment.de

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

2 Reaktionen
Christoph Müller

Die Alternative dazu ist careware. Mit dem Produkt ManagedStore setzt das Schweizer Unternehmen für Hersteller und Brands Full-Service-E-Commerce von A bis Z um – Onlineshop inkl. Fulfilment, Warehousing, Inkasso, Retourenverarbeitung und After-Sales-Services.

Björn Dorra

Das beliebteste Zahlungsmittel bei den Schweizern ist Postfinance (http://www.shop-kompendium.de/articles/403-postfinance-ch). Deutsche Shop-Betreiber können das auch anbieten...

-- Björn Dorra, Founder

http://versacommerce.de
http://shop-kompendium.de
http://letter.mx

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst