News

HP Elite Folio: 2-in-1-Notebook mit Qualcomm-Chip soll 24 Stunden durchhalten

HP Elite Folio. (Foto: HP)

Lesezeit: 1 Min. Gerade keine Zeit? Jetzt speichern und später lesen

HP hat mit dem Elite Folio ein 2-in-1-Notebook mit Qualcomm-Chip und 5G-Modem vorgestellt, das eine lange Akkulaufzeit haben soll. Videos soll man 24 Stunden ohne Nachladen schauen können.

Die CES mag in diesem Jahr Coronapandemie-bedingt nur online stattfinden. Die Tech-Konzerne nutzen den Anlass dennoch, um ihre neuen Geräte vorzustellen. HP nimmt bei seinen Produktvorstellungen für 2021 auch auf die Coronakrise Rücksicht und richtet die Computer – speziell das neue Elite Folio – ganz auf die Mischung aus beruflicher und privater Nutzung im Homeoffice aus, wie das Unternehmen erklärt.

HP Elite Folio kommt mit Schnellladefunktion

So lässt sich das 2-in-1-Notebook optional mit einem 5G-Modem ausstatten, mobiles Arbeiten mit schnellem Internet soll dadurch auch außerhalb des Büros möglich sein. Zudem verspricht HP beim Elite Folio eine lange Akkulaufzeit. Das Convertible, so HP, halte mit einer Akkuladung 24,5 Stunden (lokales) Videoschauen durch. Ebenfalls praktisch: Dank Schnellladefunktion soll der Akku innerhalb von 90 Minuten zu 90 Prozent aufgeladen sein.

HP Elite Folio in Bildern
HP Elite Folio. (Foto: HP)

1 von 25

Das HP Elite Folio kommt mit einem 13,5 Zoll großen Touch-Bildschirm (Auflösung: 1.920 mal 1.280). Optional kann ein privatsphärefreundliches Display (HP Sure View Reflect) gewählt werden. Bedient werden kann das Gerät über die integrierte Tastatur, aber auch per Fingertipp und den beigelegten HP-Elite-Slim-Active-Pen. Zusätzlichen Schutz bietet das Corning-Gorilla-Glass 5. Die eingebaute Webcam lässt sich durch einen physischen Schieber bedecken.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Snapdragon-Prozessor sorgt für Performance

Unter der Haube arbeitet ein Qualcomm-Snapdragon-Prozessor (8cx Gen 2) mit 3,15 Gigahertz, dem bis zu 16 Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Zudem gibt es eine bis zu 512 Gigabyte große SSD. An Anschlüssen bietet das Elite Folio zweimal USB-C 3.2, einen 3,5-Millimeter-Kopfhöreranschluss sowie den Slot für eine Nano-SIM-Karte. Ins Internet geht es per 4G- oder 5G- sowie WLAN-Verbindung. Bluetooth 5.0 ist ebenfalls an Bord.

Das Gerät mit Windows 10 Pro ist 298,6 mal 229,6 mal 15,95 Millimeter groß und ab 1,3 Kilogramm schwer. Das HP Elite Folio soll ab Februar in den Handel kommen. Konkrete Preise will HP in den nächsten Tagen veröffentlichen.

Meistgelesen

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 70 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Luca Caracciolo (Chefredakteur t3n) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung