Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Zurück ins Jahr 2009: HP verkauft wieder Windows-7-Rechner

HP bewirbt Windows 7. (Bild: HP.com)

Auch nach dem Update auf Version 8.1 scheint das Interesse an Microsofts neustem Desktop-Betriebssystem gering. In Amerika hat HP sogar wieder mit dem Verkauf von Windows-7-Rechnern begonnen.

HP: Konzern bewirbt und verauft wieder Windows-7-Rechner. (Screenshot: HP.com)
HP: Konzern bewirbt und verauft wieder Windows-7-Rechner. (Screenshot: HP.com)

Früher war alles besser: HP bringt Windows 7 zurück

Die Kritik der Nutzer war nicht zu überhören, als Microsoft im Oktober 2012 Windows 8.1 brachte zwar einige lieb gewonnene Elemente aus früheren Inkarnationen des Betriebssystems zurück, was bestehende Windows-8-Nutzer erfreute, die tiefsitzende Abneigung vieler Anwender jedoch vertrieb auch dieser Schritt nicht gänzlich.

Ein Umstand, den vor allem die Rechnerhersteller zu spüren bekommen haben. Hewlett-Packard, nach Marktanteilen immerhin der weltweit zweitgrößte PC-Hersteller im vierten Quartal 2014, tritt deshalb jetzt auf die Bremse. In Amerika bietet der Konzern wieder Windows-7-Rechner an und bewirbt sie im eigenen Online-Shop großflächig. Ein Banner auf der offiziellen Webseite von HP teilt Besuchern mit, dass Windows 7 aufgrund hoher Nachfrage wieder zurück sei. Wer einen Rechner mit dem älteren Microsoft-Betriebssystem kauft, bekommt außerdem auch noch 150 US-Dollar Rabatt.

Windows-7-Renaissance: Wie geht es mit Windows 8 weiter?

Während die deutsche HP-Webseite und mit ihr die angebotenen Produkte weiterhin im Zeichen von Windows 8 stehen, bekommen amerikanische Besucher beim Aufruf des Desktop-Bereichs nur Windows-7-Rechner angezeigt. Rechner mit vorinstallaiertem Windows 8 findet der Nutzer hier nur, wenn er nach unten scrollt oder das Betriebssystem bei der Konfiguration der Rechner selbst auswählt.

HP scheint sich höhere Verkäufe durch Windows 7 zu versprechen. Das ist kein gutes Zeugnis für Windows 8, und Microsoft dürfte diese Entwicklung nicht gefallen. Gerüchten zufolge soll die nächste Version des Betriebssystems unter der Bezeichnung Windows 9 auf den Markt kommen, alleine schon aufgrund der großen Ablehnung gegenüber Windows 8 von Seiten der Nutzer. Bis zu einer Veröffentlichung soll es allerdings noch bis April 2015 dauern.

via www.theverge.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

5 Reaktionen
Stephan Jäckel

Immer neue Betriebssysteme bauen und dann verkaufen ist kein Geschäftsmodell, dass den Endkunden im Blick hat, der Am Ende immer ein Gewohnheitstier ist. Klar kann man so hervorragend Schulungen an Unternehmen verkaufen, deren verunsicherte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Anwendungen lieb gewordene Buttons nicht mehr finden, aber der Endnutzer hat andere Aufgaben als sich ständig umzustellen und anzupassen - seien es Anwendungsprogramme oder Betriebssysteme.

Auch ein OS ist heutzutage keine Spielwiese für Designer und Entwickler mehr sondern ein Produkt, bei dessen Änderungen nicht aus einem Vergleich mit Wettbewerbern in Workshops und Meetings sowie nach dem Studium von Presseartikeln resultieren solten, sondern aus den Anforderungen der Bestandskunden.

Die Umstellung von HP ist zu begrüßen, unterstreicht sie doch den Paradigmenwandel, den wir in vielen IT Bereichen erleben. Der konsequente Schritt von Microsoft wäre den Support von Win7 zu verlängern.

Antworten
Kevin Pliester

@Christopher: Im Büro wünsche ich mir Windows 7, weil Windows XP einfach nur "argh" ist. Aber gut, ist irgendwie auch Geschmackssache.

Zum Thema: Ich finde den Schachzug von HP super. Vielleicht sieht Microsoft endlich, dass die guten Zeiten vorbei sind.

Antworten
Christopher Wippel

@ Werner; zu Vista lieber nicht, aber mit XP könnte ich mich wieder anfreunden :) XP da war die Welt von Microsoft noch in Ordnung!

Antworten
Rommudoh

Ist das nicht geschäftsschädigend für MS? Können die dagegen gerichtlich vorgehen?

Antworten
Werner

Danke für die morgendliche Aufheiterung: Zurück zu Windows 7 ...oder doch lieber gleich zu Vista?
Kann man noch eine bessere Empfehlung für dieses 'OS' abgeben?

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.