Gadgets & Lifestyle

Huawei Ascend P2: schlankes Leichtgewicht mit Quad-Core-CPU im Hands-On [MWC 2013]

Huawei hat am gestrigen Sonntag auf der ersten MWC-2013-Pressekonferenz das schlanke Android-Smartphone Ascend P2 präsentiert. Der Nachfolger des im vergangenen Jahr vorgestellten Ascend P1 kann sich durchaus sehen lassen – Huawei bewirbt das neue Modell als „das schnellste LTE-Phone der Welt“.

Huawei Ascend P2: schlanker Quad-Core-Androide mit 4,7 Zoll-Display

Der chinesische Smartphoneriese hat sein Pulver auf der CES 2013 in Las Vegas Anfang dieses Jahres offenbar noch nicht vollends verschossen. Denn nun wurde nach dem Nokia Lumia 920 möglich ist. Beim Prozessor setzt Huawei auf den hauseigenen HiSilicon K3V2 ARM Cortex-A9 Quad-Core-SoC, der im Ascend P2 mit 1,5Ghz getaktet ist. Der Arbeitsspeicher misst 1GB, an internem Speicher stehen 16GB bereit – auf eine Speichererweiterung wurde mangels Platz verzichtet.

Das Huawei Ascend P2 bringt nur 122 Gramm auf die Waage

Bei der Kamera setzt Huawei auf eine 13-Megapixel-BSI-Hauptkamera mit HDR-Support (für Fotos und Filme) sowie eine 1,3MP-Frontkamera. Um eine möglichst lange Laufzeit zu gewährleisten hat Huawei auf einen starken 2.420mAh Akku gesetzt. Viele Hersteller könnten sich davon eine Scheibe abschneiden. Zu den weiteren Features des Smartphones gehören schnelles LTE Cat4 und NFC. Besonders auf das LTE-Modul ist der Hersteller stolz, weshalb es als das schnellste LTE-Phone der Welt präsentiert wurde. Denn es besitzt LTE Cat 4, mit dem im Downstream Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 150 MBit/s erreicht werden können – natürlich nur, sofern die Netzbetreiber diese auch liefern können.

Durch neue energisparende Technologien, die inhouse entwickelt wurden („QPC“ und „ADRX“), soll der Akku des Ascend P2 um bis zu 30 Prozent länger als bei Mitbewerbern halten. Als Betriebssystem kommt Android 4.1.1 mit angepasster Nutzeroberfläche zum Einsatz. Durch Features wie UniHome und weiteren Optionen kann das Gerät individualisiert werden – kleine Spielerei: durchs Schütteln des Smartphones lässt sch der Bildschirmhintergrund ändern. Dieses Feature lässt sich selbstverständlich auch deaktivieren. Das Huawei Ascend D2 soll laut Hersteller im zweiten Quartal 2013 weltweit in den Verkauf gehen. Der Preis des Modells liegt bei attraktiven 449€ im UVP, Huawei-CEO deutete allerdings im Laufe der Pressekonferenz an, dass der Straßenpreis eher bei 399€ liegen wird.

1 von 12

Weiterführende Links

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.