News

Huawei bietet US-Firmen 5G-Lizenzen an

Huawei-Chef Ren Zhengfei signalisiert den USA ein Entgegenkommen in Sachen 5G. (Foto: dpa)

Im kommenden Jahr soll der neue Mobilfunkstandard 5G kommen. Einer der Vorreiter in diesem Sektor ist Huawei. Nun gab das chinesische Unternehmen bekannt, dass es die eigenen 5G-Patente und -Lizenzen auch US-Firmen zur Verfügung stellen möchte.


Huawei-Chef Ren Zhengfei sagte gegenüber der New York Times, dass man offen für den Austausch der eigenen 5G-Technologie mit US-Betrieben sei. So sollen diese die Möglichkeit bekommen, eine eigene 5G-Branche aufzubauen. Zhengfei signalisiert sogar, dass die US-Firmen die Technik nach den eigenen Sicherheitsanforderungen gestalten und abwandeln könnten.

Gegenüber The Economist hielt Ren Zhengfei zudem fest, dass für eine einmal fällige Lizenzgebühr unter anderem der Quellcode modifiziert werden könne und Huawei sein gesamtes Know-how rund um den 5G-Standard zur Verfügung stelle.

Huawei steht auf Sanktionsliste

Allerdings erwarte er dafür auch ein Entgegenkommen der Amerikaner, bei denen Huawei seit Mitte Mai dieses Jahres bekanntlich auf der Sanktionsliste steht, mit der Geschäfte untersagt werden – wegen eines Risikos für die Vereinigten Staaten.

Was US-Präsident Donald Trump zum Angebot des chinesischen Konzerns sagt, bleibt abzuwarten.

Passend dazu:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung