Test

Huawei Mate 10 Pro im Test: Stille KI, glänzende Leica-Dual-Kamera

Seite 2 / 4

Huawei Mate 10 Pro: Performance, KI-Chip und Ausstattung

Huawei Mate 10 Pro, HTC U11 Plus und Pixel 2 XL (v.l.n.r.): Die drei Geräte sind in Sachen Performance etwa auf dem gleichen Level. (Foto: t3n)

Inhalt:

Als Rechenherz steckt im Mate 10 Pro der neueste Chip der Huawei-Tochter Hisilicon, der Kirin 970. Es handelt sich dabei um einen der ersten Prozessoren mit dediziertem Co-Prozessor für maschinelles Lernen, den Huawei Neural-Processing-Unit (NPU) nennt. Die NPU soll dem Hauptprozessor und der GPU bestimmte Aufgaben abnehmen und diese schneller sowie energieeffizienter erledigen. Messbar ist das Ganze leider nicht – man „sieht“ den NPU letztlich nur, wenn die Kamera aktiviert ist und man ein bestimmtes Objekt fotografieren will. Wenn man ein Porträt schießen will und eine Person vor der Linse hat, erscheint in der App ein kleines Logo mit dem Umriss einer Person. Ähnlich verhält es sich bei Food-Fotografie, Dunkelheit und weiteren Szenen.

Der Kirin 970 für das Huawei Mate 10 Pro im Überblick. (Foto: t3n)

Der Kirin-Chipsatz wird von sechs Gigabyte RAM, einer schnellen Mali-G72-MP12-GPU und 128 Gigabyte internem Speicher begleitet. Der Speicher ist im Unterschied zu den Vorgängern nicht mehr per Micro-SD-Slot erweiterbar. Den meisten dürften die 128 Gigabyte in Zeiten von Streaming-Diensten aber auch ausreichen.

HTC U11 Plus vs. Huawei Mate 10 Pro vs. Pixel 2 XL, vs. LG V30 – Spezifikationen im Vergleich

 
ModellHuawei Mate 10 ProHTC U11 PlusGoogle Pixel 2 XLLG V30
BetriebssystemAndroid 8.0 Oreo mit EMUI 8.0Android 8.0 mit HTC Sense inkl.
HTC Sense Companion
Android 8.0 OreoAndroid 7.1.2 Nougat mit LG UX 6.0+
Display6 Zoll Full-HD-OLED (2.160 x 1.080 Pixel, 402 ppi)6.0 Zoll Super LCD 5 (2.880 x 1.440 Pixel WQHD+, 536 ppi), HDR10-Support, DCI-P3, Gorilla Glas 56-Zoll-P-OLED-Display (2.880 x 1.440 Pixel, 538 ppi, 18:9)6.0 Zoll QuadHD+ OLED FullVision Display (2.880 x 1.440 / 538ppi; 18:9)
ProzessorKirin 970 Octa-Core, 10 nm FinFET, 4 x 2,36 GHz (Cortex A73), 4 x 1,8 GHz (Cortex A53)Qualcomm Snapdragon 835, @ max. 2,45 GHzQualcomm Snapdragon 835 @2,35 GHzQualcomm Snapdragon 835 @2,35 GHz
Arbeitspeicher6 GB RAM LPDDR46 GB DDR4 RAM4 GB4GB LPDDR4x RAM
Interner Speicher128 GB (keine Erweiterung per Micro-SD)128 GB UFS 2.1 (erweiterbar per microSD)64 und 128 GB (nicht erweiterbar)64GB UFS 2.0; MicroSD (bis zu 2 TB)
Hauptkamera20 MP + 12 MP Leica Dual-Kamera Summilux-H 1:1.6/27 ASPH, LED-Blitz12,2 MP, f/1.7 mit HDR-Boost, OIS und EIS, Ultraspeed-Autofokus, Dual-LED-Blitz12 MP-Sensor (1,4 Mikrometer) mit f/1.8 und Autofokus mit Laser- und Dual-Pixel-Phasenerkennung, optische und elektronische Bildstabilisierung16MP Standardwinkel (f/1,6, 71°); 13MP Weitwinkel (f/1,9, 120°)
Frontkamera8 MP, f2.08 MP, f/2.0 mit UltraPixel-Modus8 MP Fixfokus (1,4 Mikrometer), f/2.45 MP Weitwinkel (f/2,2, 90°)
Akkukapazität4.000 mAh3.930 mAh (fest verbaut)3.520 mAh (fest verbaut)3.300 mAh (fest verbaut)
KonnektivitätLTE Kat. 12, Dualband-WLAN (2,4 Ghz/5 Ghz) 802.11 ac, Bluetooth 4.2 LE, NFCWLAN 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 5, GPS, LTE Cat. 16, NFC, GPSWLAN 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 5.0, GPS, LTE, NFCWi-Fi 802.11 a, b, g, n, ac; Bluetooth 5.0 BLE; NFC
Abmessungen154,2 x 74,5 x 7,9 mm158,5 x 74,9 x 8,5 mm157,9 x 76,7 x 7,9 mm151,7 x 75,4 x 7,3 mm
Gewicht178 g188 g175 g158 Gramm
Farben Titanium Grey, Midnight Blue, Mocha BrownCeramic Black, Translucent BlackJust Black, Black & WhiteAurora Black, Cloud Silver, Moroccan Blue und Lavender Violet
SonstigesFingerabdrucksensor, Safe SuperCharge, IP67, USB Typ C (USB 3.1), IR-LED, Dual-Sim, AudiobuchseIP68, Fingerabdrucksensor, USB Typ C (USB 3.1), Quick Charge 3.0, BoomSound Hi-Fi Edition mit 2 Lautsprechern, Edge Sense, AlexaFingerabdrucksensor, USB Typ C (USB 3.1), Stereo-Front-Lautsprecher, Active Edge, IP67, keine AudiobuchseFingerabdrucksensor, Gesichtserkennung, Always-On-Screen, USB Type-C 2.0 (3.1 kompatibel), Quick Charge 3.0, drahtloses Laden, Wasser- und staubdicht nach IP68, MIL-STD 810G
Preis (UVP)799 Euro (128 GB) (UVP)ab 799 Euro (UVP)ab 939 Euro (UVP)899 Euro (UVP)

In Sachen Leistung steht das Mate 10 Pro den Mitbewerbern in nichts nach. Das System läuft absolut flüssig und sauber. Lediglich das Pixel 2 (XL) und das Oneplus 5 fühlen sich bei der Nutzung eine Nuance flüssiger an. Rechenintensive Aufgaben erledigt das Gerät ohne bemerkenswerte Auffälligkeiten – es wird lediglich etwas warm, das stört aber nicht weiter. In Benchmarks liegt das Mate 10 Pro mit seinem Kirin 970 in etwa auf dem gleichen Niveau wie Geräte mit Qualcomm Snapdragon 835 – also Googles Pixel 2, HTCs U11 Plus und Co..

Der KI-Chip soll auch zu einer besseren Akkulaufzeit beitragen. Ob das der Fall ist, lässt sich nicht verifizieren, allerdings ist das Mate 10 Pro wie seine Vorgänger mit seinem 4.000 Milliamperestunden-Akku ein kleiner Dauerläufer, der abends nicht zwingend an die Steckdose muss. Das Gerät schafft es je nach Nutzung auch über anderthalb Tage, ohne an die Steckdose zu müssen. Falls es dann soweit ist, geht der Aufladeprozess per Super-Charge-Netzteil und USB-C-Port (mit USB 3.1) schnell vonstatten – es handelt sich bei der Schnellladetechnologie um die gleiche, die Huawei schon im P10 verbaut hatte. Mit dem entsprechenden, beiliegenden Netzteil könnt ihr den Akku in etwa 30 Minuten von null auf über 50 Prozent aufladen – nicht schlecht. Was trotz der Glasrückseite fehlt, ist die Möglichkeit, es kabellos aufladen zu können. Die Mitbewerber wie Samsung und Apple können das. Stolz ist Huawei darauf, dass die Super-Charge-Ladelösung vom TÜV Rheinland geprüft wurde – es ist das erste für End-to-End-Fastcharge zertifizierte Smartphone.

Auf der Unterseite befindet sich Teil eines der Stereolautsprecher – der zweite steckt in der Hörmuschel. (Foto: t3n)

Die weitere Ausstattung des Mate 10 Pro kann sich sehen lassen: Es unterstützt als eines der ersten Smartphones überhaupt LTE nach Cat.18, WLAN nach ac-Standard gehört zum guten Ton, Bluetooth läuft noch in Version 4.2, obwohl Version 5 schon am Start ist. NFC und GPS sowie Support für Glonass und Beidou sind integriert. Die Stereolautsprecher liefern wie schon beim Huawei Mate 9 einen akzeptablen Klang.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.