Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Huawei Mate 9 Porsche Edition: Dieses exklusive Smartphone kostet „nur“ 1.400 Euro

Huawei Mate 9 Porsche Edition. (Foto: t3n)

Für diejenigen, die schon alles haben und auf der Suche nach dem besonders Teuren sind, hat Huawei ein Exklusiv-Modell seines Mate 9 am Start. Das „Huawei Mate 9 Porsche Edition“ kostet „nur“ 1.395 Euro.

Huawei Mate 9 Porsche Edition: Luxus meets Smartphone-Oberklasse

Mit dem zweiten Modell des Mate 9 wollen die beiden Unternehmen Huawei und Porsche Design eine exklusive Kundengruppe ansprechen, die zudem einen Sinn für aktuelle Technik besitzt. Im limitierten Smartphone werden „Huaweis marktführende Technologien mit der einzigartigen Porsche Design-Charakteristik vereint“, so beschreibt das Unternehmen das neue Produkt.

Unüblich: Der Finderabdrucksensor ist bei der Huawei Mate 9 Porsche Edition auf der Vorderseite angebracht. (Foto: t3n)
Unüblich: Der Finderabdrucksensor ist bei der Huawei Mate 9 Porsche Edition auf der Vorderseite angebracht. (Foto: t3n)

Es unterscheidet sich auch in der Tat vom regulären Huawei Mate 9, denn die Porsche-Edition besitzt ein kleineres Display von 5,5 statt 5,9 Zoll – außerdem verfügt der AMOLED-Screen über eine Auflösung von 2.560 x 1.400 Pixeln. Darüber hinaus ist das Displaypanel wie beispielsweise beim Samsung Galaxy S7 edge oder Note 7 zu den Seiten herum gebogen. Das Gerät ist übrigens schon als „Long Island“ von Techleaker Evan Blass, auch bekannt als @evleaks, vorab geleakt worden. Damals wurde indes vermutet, dass es sich dabei um eine „Pro-Version“, nicht aber um eine Porsche-Edition handelt.

Huawei Mate 9 Porsche Edition mit üppiger Ausstattung

Anstelle des Fingerabdrucksensors prangt auf der Rückseite der Huawei Mate 9 Porsche Edition ein Porsche-Design-Logo . (Foto: t3n)
Anstelle des Fingerabdrucksensors prangt auf der Rückseite der Huawei Mate 9 Porsche Edition ein Porsche-Design-Logo. (Foto: t3n)

Bei weiteren Ausstattungsmerkmalen hat Huawei noch eine „Schüppe“ zum schon gut ausgerüsteten Mate 9 draufgelegt. So beträgt der interne Flash-Speicher stattliche 256 Gigabyte statt nur 64 Gigabyte. Der Arbeitsspeicher ist sechs Gigabyte groß. Im Unterschied zu bisherigen Huawei-Geräten hat man bei dem Porsche-Modell auf einen rückseitigen Fingerabdruckleser verzichtet – dieser ist stattdessen auf der Vorderseite platziert worden. Die Oberfläche des Smartphones ist mit einer Grafitbeschichtung versehen und dezent in Schwarz gehalten – entsprechend heißt die Gerätefarbe auch „Graphite Black“.

Huawei Mate 9 Porsche Edition in Bildern

1 von 25

Das „Porsche Design Huawei Mate 9“ ist laut Hersteller ab Ende Dezember in Europa für stattliche 1.395 Euro exklusiv in den Porsche-Design-Stores zu kaufen. Im Januar nächsten Jahres soll die Exklusivität ein wenig gelöst werden: Dann soll das Smartphone in Porsche-Design-Stores weltweit (nicht aber in den USA) und in ausgewählten Huawei-Geschäften in Europa, Asien und dem Mittleren Osten angeboten werden.

Hands-on: Huawei Mate 9 in Bildern
Huawei Mate 9. (Foto: t3n)

1 von 68

Passend zum Thema: Huawei Mate 9: Das High-End-Phablet mit Leica-Dual-Kamera ist offiziell

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.