News

Huawei Mediapad M5 8 und 10: Neue Android-Oreo-Tablets mit Harman-Kardon-Sound

Huawei Mediapad M5 10. (Bild: Huawei)

Huawei hat sich die Vorstellung seines P20 für Ende März aufgehoben. Im Zuge des MWC 2018 zeigt das Unternehmen das neue Huawei Mediapad M5 in zwei Größen mit Android 8.0 Oreo.

Da Smartphone-Branchenprimus Samsung den Mobile World Congress (MWC) in diesem Jahr nutzt, um seine Topmodelle Galaxy S9 und S9 Plus vorzustellen, hält Huawei sich mit der Ankündigung seiner neuen Smartphone-Oberklasse, dem P20, dezent zurück. Stattdessen zeigt der zweigrößte Android-Hersteller ein neues Windows-10-Notebook mit ultraschmalen Displayrändern und neue Android-Tablets, die womöglich Apples iPad Konkurrenz machen sollen. Was steckt in den neuen Mediapads?

Huawei Mediapad M5 8 und 10: Neue Android-Tablets in zwei Größen

Huawei Mediapad M5. (Bild: Huawei)

Das Huawei Mediapad M5 kommt in zwei Ausführungen: Das kleinere besitzt ein 8,4-Zoll- und das größere ein 10,8-Zoll-Display. Beide lösen mit jeweils 2.560 x 1.600 Pixeln auf und sind von 2.5D-Glas geschützt – laut Huawei lägen sie durch das gewölbte Glas besonders gut in der Hand.

Als Prozessor steckt in beiden Mediapad-M5-Modellen ein Kirin-960-Prozessor, der etwa auch im P10, Huaweis 2017er Top-Smartphone, seine Dienste verrichtet. Unterstützt wird der Achtkern-Chip von vier Gigabyte DDR4-RAM und 32 Gigabyte Flash-Speicher, der mittels Micro-SD-Karte erweitert werden kann. Der Akku der Tablets ist 5.100 beim 8,4-Zoller respektive 7.500 Milliamperestunden in der 10,8-Zoll- Version groß. Zum raschen Aufladen sind beide mit Schnelllade-Technologie und USB-C ausgestattet und damit flugs wieder einsatzbereit, sollte der Saft doch mal ausgehen.

Huawei Mediapad M5. (Bild: Huawei)

1 von 8

Huawei Mediapad mit Android 8.0 Oreo und EMUI 8.0

Huawei Mediapad M5 8 mit Harman-Kardon-Stereosound. (Bild: Huawei)

Abgesehen von Displaydiagonale und Akkugröße gibt es weitere Unterschiede: Das kleinere Modell besitzt Stereolautsprecher, im großen Mediapad 5 stecken insgesamt vier Speaker mit Harman-Kardon-Sound. Identisch sind bei beiden wiederum die Kameras: Hinten sitzt ein 13-Megapixel-Sensor, vorne eine Kamera mit acht Megapixeln. Beide funken mit Dual-WLAN nach ac-Standard und Bluetooth 4,2, das mit BT 3.0 und BT 2.1 + EDR kompatibel ist.

Alle Mediapad-5-Modelle haben Android 8.0 mit Huaweis hauseigener Nutzeroberfläche EMUI 8.0 vorinstalliert. Für das 10,8-Zoll-Modell sei die Nutzeroberfläche „auf eine vereinfachte Bedienung angepasst“ und biete einen „Desktop-View“, mit dem es sich „optimal“ navigieren lasse. Zu dieser Nutzeroberfläche gehören eine Taskbar und ein schnellerer Zugang zum Teilen und Bearbeiten von Dateien. Darüber hinaus lasse sich zum produktiveren Arbeiten eine externe Tastatur anschließen.

Huawei Mediapad M5. (Bild: Huawei)

Huawei wird beide Größen als reine WLAN-Version und gegen Aufpreis mit LTE anbieten. Die WLAN-Variante des 310 Gramm schweren Mediapad M5 mit 8,4 Zoll soll ab Ende März ab 349 Euro, mit LTE ab 399 Euro in den Handel kommen. Die 498 Gramm wiegende 10,8-Zoll-Version werde 399 Euro in der WLAN-Variante und 449 Euro mit LTE kosten.

Außer den beiden „normalen“ Tablets hat Huawei auch eine Pro-Version des 10,8-Zoll-Modells angekündigt. Sie besitzt die gleiche Speicherkapazität und wird nur mit LTE-Modul angeboten. Überdies unterstützt das Mediapad M5 Pro Eingaben per optional erhältlichem Stylus: Der „M-Pen“ unterstützt 4.096 Druckstufen und hat verschiedene Funktionstasten, um unter anderem Screenshots anzufertigen oder Bilder zu löschen. Beide Produkte sollen ab April 2018 zum Preis 549 Euro, respektive 69 Euro, in den Handel kommen.

Mehr zum Thema: 

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.