Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Huawei P20 Pro versus Samsung Galaxy S9 Plus: Android-Smartphone-Titanen im Vergleich

Huawei P20 Pro vs Samsung Galaxy S9 Plus. (Foto: t3n.de)

Mit dem Huawei P20 Pro hat der chinesische Hersteller seine Antwort auf das Samsung Galaxy S9 Plus vorgestellt. Wir vergleichen die Geräte miteinander und zeigen Unterschiede auf.

Huawei hat das P20 Pro, begleitet vom P20, einige Wochen nach dem Samsung Galaxy S9 (Plus) präsentiert. Das war keine schlechte Idee, da die beiden Unternehmen nicht die Aufmerksamkeit der Techpresse und der Weltöffentlichkeit untereinander aufteilen mussten. Dass Huawei später von der Partie war, ist nicht sonderlich schlimm, denn mit den neuen Android-Smartphones scheinen die Chinesen einen mächtigen Eindruck bei den Kameraspezialisten DXO hinterlassen zu haben. Im Bereich der Kamerafertigkeiten wird mittlerweile ein Kampf ausgetragen. Aber auch in anderen Bereichen wirkt das P20 Pro auf dem Papier stärker.

Huawei P20 Pro versus Samsung Galaxy S9 Plus – Design

Während sich Samsung beim Design am Vorgänger Galaxy S8 (Plus) orientiert, hat sich Huawei vor allem beim Display gewisse Anleihen vom iPhone X abgeschaut, würde jetzt die Masse sagen. Denn das Display besitzt eine Kerbe („Notch“), wodurch die Benachrichtigungsleiste weiter an den Rahmen wandern kann und die Bezel verringert werden konnten. Unter dem 6,1-Zoll-AMOLED-Display ist der Fingerabdrucksensor verbaut, während er beim Samsung-Gerät weiterhin rückseitig zu finden ist.

Huawei P20 Pro vs Samsung Galaxy S9 Plus. (Foto. t3n.de)

Bei der Materialwahl ähneln sich die beiden Geräte: Beide verfügen über Glas auf der Front und der Rückseite, der Rahmen um das Gerät besteht aus mattiertem Metall. Samsung nutzt die Glasrückseite, um das S9 mit einer kabellosen Ladefunktion auszurüsten – Huawei spart sich dieses Feature exklusiv für sein knapp 2.000 Euro teures Mate-Porsche-Design RS auf.

Huawei P20 Pro und Samsung Galaxy S9 Plus in Bildern
Huawei P20 Pro vs Samsung Galaxy S9 Plus. (Foto: t3n.de)

1 von 30

Huawei P20 Pro versus Samsung Galaxy S9 Plus: 6,1- versus 6,2-Zoll-Displays

Bei den verbauten Displays ist zu erkennen, dass Samsung seine Panel selbst entwickelt hat und darin auch richtig gut ist. Das leicht um die Gehäuseseiten gebogene 6,2-Zoll-OLED-Display mit einem Seitenverhältnis von 18,5:9 löst auf dem Papier mit 2.960 mal 1.440 Pixel auf und bietet eine Pixeldichte von 531 ppi. Das OLED-Panel P20 Pro besitzt ein Seitenverhältnis von 18,7:9 und löst mit 2.240 mal 1.080 Pixeln (408 ppi) auf.

Mit oder doch lieber ohne Notch? Huawei P20 Pro vs Samsung Galaxy S9 Plus. (Foto. t3n.de)

Standardmäßig liefert Samsung aber auch nur 2.220 mal 1.080 Pixel aus, wodurch die Smartphones bei der Auflösung gleichauf liegen. Farben und Helligkeit unterscheiden sich auf den ersten Blick wenig. Das Schwarz ist bei beiden knackig, das Weiß wirkt beim frontalen Blick beim S9 Plus indes minimal heller. Bei schrägem Blickwinkel ist der Blauton beim S9 Plus indes minimal stärker ausgeprägt. Bei beiden Smartphones lassen sich die Farbmodi nach eigenen Wünschen anpassen.

Ausstattung: Huawei P20 Pro versus Samsung Galaxy S9 Plus

Bei der Ausstattung bleiben bei beiden Modellen kaum Wünsche offen: Die verbauten Prozessoren – beim S9 Samsungs Exynos 9810 und beim P20 Pro der Kirin 970– besitzen jeweils acht Kerne und sind im Zehn-Nanometer-Verfahren gefertigt. Beide liefern Leistung bis zum Abwinken, dem Kirin-Chip steht ein zusätzlicher Chip für maschinelles Lernen beiseite, der vor allem für Kameraprozesse genutzt wird.

Das Huawei P20 Pro kommt mit IR-LED – das Samsung Galaxy S9 Plus nicht. (Foto. t3n.de)

In Sachen Speicher verfügt das S9 Plus über sechs Gigabyte RAM und 64 Gigabyte per Micro-SD-Karte erweiterbarem UFS-Speicher. Das P20 Pro hat sechs Gigabyte RAM und 128 Gigabyte UFS-Speicher, der sich nicht erweitern lässt.

Bei der Akkulaufzeit könnte das P20 Pro dem S9 Plus den Rang ablaufen. Denn mit seinem 4.000 Milliamperestunden-Akku dürfte das Gerät wie schon das Mate 10 Pro ein Dauerläufer werden. Das S9 Plus besitzt nur einen 3.500 Milliamperestunden-Akku, der nicht länger als einen Tag ausreicht, bis die Steckdose aufgesucht werden muss.

Huawei P20 Pro und Samsung Galaxy S9 Plus – Spezifikationen im Vergleich

 
ModellHuawei P20 ProSamsung Galaxy S9+
BetriebssystemAndroid 8.1 Oreo mit EMUI 8.1Android 8.0 Oreo mit Samsung Experience 9.0
Display6-Zoll-AMOLED-Display (2.240 x 1.080 Pixel, 408 ppi; 18,7:9)6,2 Zoll WQHD-AMOLED (2.960 x 1.440 Pixel, 531 ppi), HDR
ProzessorKirin 970 Octa-Core, 10 nm FinFET, 4 x 2,36 GHz (Cortex A73), 4 x 1,8 GHz (Cortex A53)Exynos 9810 Octa Core oder Snapdragon 845 (regional verschieden)
Arbeitspeicher6 GB RAM LPDDR46 GB RAM LPDDR4
Interner Speicher128 GB (nicht erweiterbar)64, optional 256 GB (per microSD-Karte erweiterbar)
Hauptkamera40 (RGB f/1,6), 20 (Monochrom, f/1,8) + 8 MP (Telefoto, f/2,4) Leica-Triple-Kamera, Light-Fusion-Technologie, LED-Blitz2 x 12 MP (Dual-Pixel), f/1.5 bis f/2.4 variable Blende; optischer Bildstabilisator, PDAF, 480fps-Video mit 720p
Frontkamera24 MP Fixfokus mit f/2.08 MP mit AF; f/1.7
Akkukapazität4.000 mAh (fest verbaut)3.500 mAh (fest verbaut)
KonnektivitätWLAN 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 5.0 LE, GPS, Dual-Sim, Dual-LTE, NFCWLAN 802.11 a/b/g/n/ ac, Bluetooth 5.0, GPS, LTE Cat. 18, Wi-Fi Direct, 4x4 MIMO, Miracast
Abmessungen155 x 73,9 x 7,65 mm158,1 x 73,8 x 8,5 mm
Gewicht174 g189 g
FarbenCeramic Black, Midnight Blue und TwilightMidnight Black, Coral Blue, Titanium Gray und Lilac Purple
SonstigesFingerabdrucksensor, SuperCharge, USB Typ-C (USB 3.1), IR-LED, IP67Fingerabdrucksensor, Gesichtserkennung, Irisscannner, Dual-SIM (optional), Wireless-Charging, wasser- und staubdicht (nach IP68)
Preis (UVP)899 Euro949 Euro (64 GB)/ 1.049 Euro (256 GB)

Triple- versus Dual-Kamera

Mit drei Sensoren besitzt das P20 Pro einen Sensor mehr als das Samsung Galaxy S9 Plus. Allerdings arbeiten die drei 8-, 20- und 40-Megapixel-Sensoren beim Huawei-Gerät meistens zusammen, um die besten Resultate zu erzielen. Beim S9 Plus dient die zweite rückseitige Kamera für den Zoom und zur Unterstützung für Porträtaufnahmen. Samsungs Galaxy S9 (Plus) trumpft mit einer variablen Blende auf, mit der für jedes Lichtverhältnis die passende Einstellung verfügbar ist. Das P20 Pro bietet einen bis zu fünffachen optischen Zoom, der in ersten Tests durchaus brauchbare Resultate hervorbringt.

Huawei P20 Pro vs. Samsung Galaxy S9 Plus: Beide besitzen starke Kameras. (Foto. t3n.de)

Huaweis Triple-Kamera bekommt zudem starke softwareseitige Unterstützung. Denn der KI-Chip des Kirin-970-SoCs hilft etwa dabei Low-Light-Aufnahmen zu verbessern oder frei Hand bis zu acht Sekunden belichten zu können. Beide Smartphonemodelle besitzen außerdem eine Superslowmotion-Funktion, mit der kurze HD-Videos mit 960 Bildern pro Sekunde aufgezeichnet werden können. Vorteil beim S9 Plus: Das Smartphone erkennt automatisch, wann es aufzeichnen muss, beim P20 Pro muss manuell gestartet werden.

In unserem Test Des Galaxy S9 (Plus) hatte die Kamera eine sehr gute Figur abgegeben, das P20 Pro haben wir angesichts dessen, dass es erst am Dienstag vorgestellt wurde, noch nicht final testen können. Die ersten Testbilder sind aber vielversprechend.

Die Kamera-Experten von DXO haben das P20 Pro in ihrem bereits veröffentlichten Test hochgelobt und nie dagewesene 109 Punkte verliehen. Sie setzen sich aus 114 Punkten bei der Foto- und 98 Punkten in der Videoqualität zusammensetzen. Damit stößt es das Samsung Galaxy S9 (Plus) und das Pixel 2 von den oberen Plätzen. Das P20 mit seiner Dual-Kamera belegt Platz 2.

Das Huawei P20 Pro belegt im DXOMark den ersten Platz. (Screenshot: DXO)

Mehr zur Kamera des P20 Pro findet ihr im Ankündigungs-Artikel:

Software: EMUI 8.1 versus Samsung Experience 9.0

Oreo ist bei beiden Modellen ab Werk vorhanden, beim P20 Pro allerdings schon Version 8.1. In dieser Version hat Google eine Neural-Network-API verbaut, sodass entsprechende KI-Funktionen besser angesprochen werden können.

EMUI vs Samsung Experience: Huawei P20 Pro vs. Samsung Galaxy S9 Plus. (Foto. t3n.de)

Huaweis Topmodell wurde wie üblich die hauseigene Nutzeroberfläche EMUI 8.1 verpasst. Beim Samsung-Smartphone ist entsprechend die neueste Nutzeroberfläche vorhanden, die mittlerweile Samsung Experience genannt wird. Beide Nutzeroberflächen sind Geschmackssache, bieten aber in Teilen diverse Vorzüge gegenüber einem puren Android, wie Google es einsetzt. Auf der anderen Seite integrieren die Hersteller so viele Funktionen, dass man auch schnell den Überblick verlieren kann.

Welches der Geräte besser ist, lässt sich an dieser Stelle nicht beurteilen. Zum einen haben wir bislang nur das Galaxy S9 (Plus) getestet, zum anderen hat jeder Nutzer seine eigenen Präferenzen. Zweifelsohne sind beide Smartphones in der absoluten Oberklasse angesiedelt, was sich auch am Preis widerspiegelt: Sowohl das Samsung- als auch das Huawei-Gerät sind mit um die 900 Euro kein Schnäppchen.

Samsung Galaxy S9 und S9 Plus in Bildern
Viel Power unter der Haube – aber nicht so stark wie Apples iPhone 8 und X. (Foto: t3n.de)

1 von 53

Mehr zum Thema:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.