Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Gadgets & Lifestyle

Humin: Das kann die intelligente Telefon-App für iOS

Humin-App für iOS. (Bild: Humin)

Humin will die Standard-Telefon-App unter iOS ersetzen. Für einen Anreiz zum Wechsel soll ein intelligentes Adressbuch sorgen, durch das alle wichtigen Kontakte schneller auffindbar sein sollen.

Humin: Die bessere Telefon-App für iOS

Humin zeigt beispielsweise alle Kontakte aus einer bestimmten Stadt an. (Screenshot: Humin)
Humin zeigt beispielsweise alle Kontakte aus einer bestimmten Stadt an. (Screenshot: Humin)

Geht es nach den Machern von Humin, dann sind unsere Smartphones in einem Bereich längst nicht so smart, wie sie sein sollten: Ironischerweise meinen sie damit den eigentlichen Telefon-Teil. Natürlich können wir unsere Kontakte alphabetisch anzeigen oder anhand von Namen oder dem Beginn einer Nummer suchen. Humin soll aber noch einen ganzen Schritt weitergehen.

Die App kombiniert Adressbuch und Telefon-App und soll kontextabhängig erkennen, welche Kontakte wir zu einem bestimmten Zeitpunkt am ehesten anrufen möchten. Dazu kommt eine mächtige Suchfunktion. Mit ihr ist es beispielsweise möglich, nach Kontakten zu suchen, die in einer bestimmten Stadt wohnen. Alternativ dazu können Nutzer auch nach allen Kontakten suchen, die sie innerhalb eines bestimmten Zeitraums oder an einem bestimmten Ort kennengelernt haben.

iOS: Humin wird besser, je häufiger es genutzt wird

iOS: Humin soll vom Nutzer lernen. (Screenshot: Humin)
iOS: Humin soll vom Nutzer lernen. (Screenshot: Humin)

Humin versucht, alle Informationen zu den eigenen Kontakten sinnvoll zusammenzufassen. So wird beispielsweise auch angezeigt, welche gemeinsamen Freunde der Nutzer und der ausgewählte Kontakt haben. Bewegt sich der Nutzer in eine andere Stadt, werden zunächst die Bekannten angezeigt, die ebenfalls dort wohnen. Ähnlich soll sich die App verhalten, wenn Bekannte aus anderen Städten in die eigene Heimatstadt reisen.

Humin soll vom Nutzer lernen und so mit der Zeit immer besser werden. Ob das so klappt, wie es sich die Macher vorstellen, wird sich allerdings noch zeigen. Derzeit befindet sich Humin noch in einer geschlossenen Beta-Phase. Wer Interesse an der App hat, kann sich auf der Website des Anbieters dafür anmelden. Alle anderen werden noch ein paar Wochen warten müssen, bis es Humin auch in Apples App-Store gibt. Zu einem späteren Zeitpunkt wollen die Macher übrigens auch eine Android-Version von Humin veröffentlichen.

via mashable.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst