Fundstück

Dieser Designer erklärt, wie du perfekte Icons gestaltest – in nur 60 Minuten

Der US-Designer Matt D. Smith über die Gestaltung von Icons. (Screenshot: t3n.de)

Wie sollten Icons für Webprojekte und Apps wirklich aussehen? Ein kostenloser Online-Kurs lehrt die Grundkenntnisse – in nur einer Stunde.

Wer als Webdesigner oder Entwickler tätig ist, hat unter anderem auch mit der Gestaltung von Icons zu tun. Die richtige Machart vorausgesetzt, können sie ein Projekt enorm aufwerten und strahlen eine gewisse Professionalität aus.

Eine entsprechende Sammlung an Seiten mit kostenlosen Icons haben wir vor einiger Zeit bereits in diesem Artikel vorgestellt. Nun sind vorgefertigte Icons für Gestalter nicht immer die erste Wahl, gerade wenn möglichen Konflikten beim Urheberrecht aus dem Weg gegangen oder der individuelle Charakter des Vorhabens gewahrt werden soll. In diesem Fall kann es nur eine Strategie geben: selbst Hand anlegen.

Kostenloser Online-Kurs vermittelt Grundtechniken für die Gestaltung von Icons

Doch was tun, wenn die Kenntnisse im Bereich des Icondesigns entweder gar nicht oder nur rudimentär vorhanden sind? Was macht erfolgreiche Icons überhaupt aus? Auf welche Grundtechniken lässt sich bei der Gestaltung immer zurückgreifen?

Gut verdauliche Antworten auf diese Fragen verspricht ein neuer Online-Kurs, der von Matt D. Smith angeboten wird. Der US-Designer und Inhaber einer Agentur bietet auf seiner Website introtoicons.com einen Crashkurs bestehend aus 20 kurzen Lehrvideos rund um das Thema Icondesign zum Abruf an.

Der Online-Kurs zur Gestaltung von Icons ist kostenlos. (Screenshot: t3n.de)

Anhand von Beispielen aus der Praxis analysiert Smith nach eigenen Angaben die Icons verschiedener Apps und leitet daraus Techniken für die Gestaltung eines ansprechenden Icons ab. Darüber hinaus, so verspricht der Designer, wird Teilnehmern auch Wissen für die Arbeit mit dem offenen Grafikstandard SVG vermittelt. Erfreulich: Geld wird dafür keines verlangt. Den insgesamt einstündigen Online-Kurs können Teilnehmer kostenlos absolvieren, wenn sie zuvor ihre E-Mail-Adresse hinterlegen. Einziger Wermutstropfen: Der Online-Kurs ist nur in englischer Sprache verfügbar.

Ebenfalls interessant:

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung