Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Karriere

#ILookLikeAnEngineer: Neue Viralkampagne gegen Sexismus in der Tech-Branche

#ILookLikeAnEngineer. (Foto: Isis Wenger)

Die Tech-Branche gilt für viele noch immer als eine reine Männerdomäne. Die Viralkampagne #ILookLikeAnEngineer will jetzt vorhandenen Stereotypen aufräumen. Wir verraten euch, was dahinter steckt.

#ILookLikeAnEngineer: Mit dieser Recruiting-Kampagne fing es an. (Foto:  Isis Wenger / Medium)
#ILookLikeAnEngineer: Mit dieser Recruiting-Kampagne fing es an. (Foto: Isis Wenger / Medium)

#ILookLikeAnEngineer: Hat so eine Software-Entwicklerin auszusehen?

Eigentlich hatte sich die Plattform-Entwicklerin Isis Wenger nicht viel dabei gedacht, als ihr Arbeitgeber sie und einige ihrer männlichen Arbeitskollegen für eine Recruiting-Kampagne abgelichtet hat. Das änderte sich schnell, nachdem sie die ersten Reaktionen auf das Werbeplakat im Internet mitbekam.

Wie sie in einem Blogbeitrag auf Medium berichtet, waren es nicht die Plakate mit den Fotos ihrer männlichen Kollegen, die öffentlich kritisiert wurden. Bei dem Plakat mit ihrem Bild sah das anders aus. Kommentatoren bezweifelten, ob eine Software-Entwicklerin wirklich so aussehe. Und überhaupt sei ihr Gesichtsausdruck zu sexy, um mit dem Bild wirklich Frauen für einen Job bei dem Unternehmen zu begeistern.

#ILookLikeAnEngineer: Kritik gibt es vor allem wegen ihres Äußeren. (Foto:  Isis Wenger / Medium)
#ILookLikeAnEngineer: Kritik gibt es vor allem wegen ihres Äußeren. (Foto: Isis Wenger / Medium)

#ILookLikeAnEngineer: Software-Entwicklerinnen zeigen Flagge

Dass die Männer auf den anderen Plakaten völlig unterschiedlich aussehen, scheint hingegen bei niemandem das Bedürfnis geweckt zu haben, darüber zu diskutieren, wie ein männlicher Programmierer auszusehen hat. Dieser Doppelstandard enthüllt natürlich auch einen noch immer vorhandenen Sexismus. Frauen werden auf ihr Aussehen reduziert. Egal ob es jetzt zu sexy oder nicht sexy genug ist: Dass auch Entwicklerinnen völlig unterschiedlich aussehen können, scheint für einige unvorstellbar zu sein.

Isis Wenger rief daher die Tech-Community dazu auf, unter dem Hashtag #ILookLikeAnEngineer Fotos von sich auf Twitter zu posten, um Stereotype zu bekämpfen und um neu zu definieren, wie eine Entwicklerin oder ein Entwickler auszusehen hat. Nicht wenige Frauen aber auch einige Männer aus der Tech-Branche folgten ihrem Aufruf. Die Bilder demonstrieren in ihrer Vielfalt vor allem, wie lächerlich die Kritik an dem Recruiting-Poster ist.

Um euch einen kleinen Einblick zu bieten, haben wir eine Auswahl dieser Tweets auf der zweiten Seite dieses Artikels für euch zusammengestellt.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

6 Reaktionen
Martina

Danke für die Auswahl der Tweets, so konnte ich mir einen kleinen Einblick verschaffen.

Daedalus

Oh wow, wieder eine Frauenthemenkampagne... wie kreativ - also mindestens in diesem Bereich sind die Damen unbestritten führend!!

Riccabona.eSolutions

Im Übrigen muss man sagen: ich (männliche) wurde auch jahrelang schief angeschaut, nur weil ich neben der IT (SW-Entwickler) halt gerne Sport betreibe wie Mountainbiken, Windsurfen, Skifahren, Wildwasserpaddeln und Klettern ...

Ein echter Nerd muss halt dick sein, fettige Haare haben, unrasiert und ungewaschen mit Cola oder Red Bull vorm PC sitzen (wobei einige Attribute heute zufällig grad zutreffen, aber man muss ja so nicht auf die Strasse gehen, oder? ... ;)).

ecL

Irgendwann werden die Leute verstehen, dass sich nicht jeder in eine Schublade stopfen lässt. ;)

Riccabona.eSolutions

Ich kann nicht verstehen, wie man jemanden dafür kritisieren kann, dass er (respektive sie) hübsch UND intelligent ist. ...
Vielleicht neidisch?

Thomas

"Sexismus", wenn dieses Wort auftaucht ist ärgern vorprogrammiert.

Ein Unternehmen wirbt mit einer "zu attraktiven" Technikerin. Also gibts einen "Shitstorm". Bei dem großteils ziemlich attraktive Technikerinnen Fotos von sich posten. Der Sinn erschließt sich mir nicht.

Vielleicht hat irgendwer mal die bahnbrechende Erkenntnis dass in der Werbung bevorzugt attraktive Models eingesetzt werden. Unabhängig vom Geschlecht.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst