Neuer iMac lässt sich überraschenderweise sogar aufrüsten