Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Indiegogo wird von der Crowdfunding-Plattform zum Marktplatz

(Screenshot: Indiegogo)

Indiegogo will nicht mehr länger nur als Crowdunding-Plattform fungieren, sondern zukünftig auch als herkömmlicher Marktplatz agieren.

Indiegogo: Crowdunding-Plattform eröffnet Marktplatz

Indiegogo ist neben Kickstarter die wohl bekannteste Crowdfunding-Plattform der Welt. Nachdem die Plattform erfolgreichen Kampagnen bereits seit einigen Jahren die Möglichkeit bietet, ihre Produkte auch danach über die Website zu vertreiben, soll dieses Angebot jetzt ausgebaut werden. Dazu wurde ein neuer Marktplatz eingerichtet.

Auf dem Indiegogo-Marktplatz werden auch Produkte angeboten, die nicht über die Crowdfunding-Plattform finanziert wurden. (Grafik: Indiegogo)

Der Marktplatz steht nicht nur Waren offen, die es dank einer Indiegogo-Crowdfunding in die Produktion geschafft haben – obwohl diese natürlich auch angeboten werden. Obendrein können aber auch andere Startups ihre Produkte hier anbieten. Allerdings soll die Auswahl von Indiegogo kuratiert werden. So soll sichergestellt werden, dass sich in dem Shop vor allem Produkte finden, die es nicht überall gibt.

Indiegogo konkurriert jetzt mit Amazons Launchpad

Zwar verspricht Indiegogo, dass das Marktplatz-Sortiment vor allem ungewöhnliche Produkte enthalten soll, doch tatsächlich dürfte der wohl größte Konkurrent Amazon sein. Der Handelsriese bietet unter dem Namen Launchpad einen eigenen Einkaufsbereich für Startup-Produkte an. Viele davon wurden ursprünglich auf Crowdfunding-Plattformen wie Indiegogo oder Kickstarter finanziert.

Ebenfalls interessant:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst