Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Digitalisierung: Konsequente Transformation leisten nur die Pioniere

Neben kultureller müssen Unternehmen auch den technologischen Wandel angehen. (Foto: DPA)

Nur wenige Pioniere haben den Weg der digitalen Transformation bereits wirklich konsequent eingeschlagen, zeigt der Deutsche Industrie-4.0-Index 2017 der Unternehmensberatung Staufen.

Immerhin: Fast alle befragten Unternehmen hätten erkannt, dass sie um die digitale Transformation nicht mehr herumkommen, vermeldet die Unternehmensberatung Staufen.

Ihr Deutsche-Industrie-4.0-Index, der seit 2014 erhoben wird, sei seit Beginn seiner Messung „stetig gestiegen“. In diesem Jahr erreiche er mit 41 von 100 möglichen Punkten gar seinen bisherigen Höchstwert.

Für 2017 hatten Experten von Staufen Digita Neonex rund 400 Industrieunternehmen in Deutschland befragt. Während sich im vergangenen Jahr noch ein Drittel der Unternehmen erst in der Beobachtungsphase befunden habe, begnüge sich mittlerweile nur noch ein Viertel mit der reinen Analyse, heißt es.

Viele haben Planungs- und Testphase verlassen

48 Prozent der Unternehmen hätten auch schon die daran anschließende Planungs- und Testphase verlassen. Sie würden Industrie 4.0 mittlerweile entweder in Einzelprojekten oder unternehmensübergreifend operativ umsetzen. „Verharrte im vergangenen Jahr noch die halbe Industrie in einer abwartenden oder beobachtenden Position, sind nun fast zwei Drittel der Unternehmen planerisch oder sogar operativ aktiv geworden“, erklärt Thomas Rohrbach, Geschäftsführer von Staufen Digital Neonex, die Ergebnisse seiner Studie.

Trotz dieser Entwicklung gebe es allerdings noch reichlich Verbesserungspotenzial, sagt er. Die Tatsache, dass der Anteil der umfassend operativ digitalisierten Firmen stagniere, zeige eindeutig, dass es noch immer nur wenige Pioniere sind, die den Weg der digitalen Transformation bereits wirklich konsequent eingeschlagen hätten.

So weit sind die Unternehmen mit der Transformation (Grafik: Staufen)
So weit sind die Unternehmen mit der Transformation (Grafik: Staufen)

Klarer Fokus weiterhin auf der Produktion

Dazu passend liege bei den deutschen Unternehmen nach wie vor der „klare digitale Fokus“ auf der Produktion. 85 Prozent der Befragten, die sich bereits konkret mit Industrie 4.0 beschäftigen, würden dort bereits „smarte“ Konzepte einsetzen oder stünden kurz davor.

Besonders weit sei hier die Automobilindustrie mit einem Wert von 97 Prozent, dahinter befänden sich mit 86 Prozent die Elektroindustrie, noch vor dem Maschinen- und Anlagenbau mit 74 Prozent. Für die Logistik/Lagerhaltung zeige sich ebenfalls „das gewohnte Bild der Vorjahre“.

Der produktionsnahe Bereich rangiere mit 56 Prozent auf dem zweiten Platz. Auch die Forschungs- und Entwicklungsarbeit habe sich auf dem vergleichsweise hohen Wert des Vorjahres stabilisiert und werde in vier von zehn Unternehmen von Industrie 4.0 getrieben, vermeldet Staufen.

Aus dem Bereich Service ist in diesem Jahr erstmals das Feld „Instandhaltung/After Sales“ als eigene Kategorie herausgelöst worden. Bei gut einem Drittel der Unternehmen spiele hier Industrie 4.0 bereits eine Rolle, heißt es, insgesamt belege der neue Bereich damit aus dem Stand immerhin den vierten Rang.

Arbeit an neuen Serviceangeboten

„Wie unsere Studie zeigt, konnte der verschlankte Bereich Service dennoch im Jahresvergleich den größten Zuwachs verzeichnen“, sagt Thomas Rohrbach. Die ersten Unternehmen arbeiteten also auch abseits von Predictive Maintenance an neuen Serviceangeboten und Geschäftsmodellen im Umfeld von Industrie 4.0. Da diese „digitale Topline“ das zentrale Instrument sei, um die Wertschöpfungsposition deutscher Unternehmen zu stärken und neues Wertschöpfungspotenzial zu erschließen, sollten die anderen Unternehmen diesem Vorbild sehr schnell folgen, rät Rohrbach.

Für den Deutschen Industrie-4.0-Index für 2017 befragte die Staufen AG zusammen mit der Staufen Digital Neonex GmbH insgesamt 394 Unternehmen in Deutschland. Mehr als 70 Prozent der befragten Unternehmen entstammen dem Maschinen- und Anlagenbau, der Automobil- und der Elektroindustrie.

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen