News

Industrie 4.0: SAP und Bosch planen Kooperation für das Internet der Dinge

(Foto: SAP)

Bosch und SAP haben eine Zusammenarbeit im Bereich des Internet der Dinge angekündigt. Zunächst soll es dabei vor allem um den Cloud-Bereich gehen.

Internet der Dinge: Bosch kooperiert mit SAP

Bosch und SAP bieten jeweils eigene Produkte für das Internet der Dinge an. Im Rahmen eines Treffens des Industrial Internet Consortium haben die beiden deutschen Unternehmen jetzt eine langfristige Kooperation angekündigt. Erste Früchte soll die Zusammenarbeit im Cloud-Sektor tragen. So wird SAPs Datenbankplattform HANA in der Bosch-IoT-Cloud verfügbar sein. Umgekehrt sollen die IoT Microservices von Bosch auch in die HANA-Cloud-Platform von SAP integriert werden.

Industrie 4.0: Bosch und SAP wollen im IoT-Bereich kooperieren. (Grafik: Bosch)

Industrie 4.0: Bosch und SAP wollen im IoT-Bereich kooperieren. (Grafik: Bosch)

Als mögliche Vorteile durch die Kooperation nennt SAP beispielsweise intelligente Akkuschrauber, die ihre Position innerhalb einer Fabrikhalle zentimetergenau an das Produktionssystem melden können. Durch die Information soll dann automatisch das für die jeweilige Aufgabe notwendige Drehmoment ausgewählt werden.

Industrie 4.0: SAP und Bosch planen langfristige Zusammenarbeit

Langfristig wollen die beiden Konzerne auch im Rahmen des Industrial Internet Consortium und der deutschen Plattform Industrie 4.0 gemeinsame Industriestandards entwerfen. „Standards und Referenzarchitekturen sind notwendige Voraussetzungen für den flächendeckenden Einsatz von IoT- und Industrie-4.0-Lösungen“, erklärt Bosch-Chef Dr. Volkmar Denner. Gemeinsam wollen beide Firmen daher einheitliche Rahmenbedingungen schaffen, von denen die gesamte Industrie profitieren soll.

Ebenfalls interessant: Industrie 4.0: Wie deutsche Startups fürs nächste Wirtschaftswunder schuften.

via news.sap.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.