Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Inspirierende Facebook-Anzeigen: Die „Facebook Ads Gallery“ sammelt mehr als 1.200 gelungene Beispiele

AdEspresso startet die „Facebook Ads Gallery“. (Grafik: AdEspresso)

Die „Facebook Ads Gallery“ von AdEspresso liefert Marketern eine Sammlung von über 1.200 Anzeigen, die sich einfach filtern lassen. Mehr als genug Futter, um sich inspirieren zu lassen.

AdEspresse ist Marketern als Anbieter des SaaS-Tools zum Schalten und Optimieren von Facebook-Anzeigen bekannt. Mit der „Facebook Ads Gallery“ liefert das italienische Unternehmen jetzt eine frei zugängliche Sammlung von über 1.200 Anzeigen, die Nutzer einfach nach Parametern wie Branche oder Ziel filtern können.

Wer schon mal Anzeigen für Facebook erstellt hat, weiß: Weder der abgespeckte Werbeanzeigenmanager, noch der komplexere Power-Editor sind ein Zeugnis guter Usability. Ab 49 Euro pro Monat bietet Espresso, das Produkt italienischer Entwickler, deshalb eine etablierte Alternative.

Die „Facebook Ads Gallery“ lässt sich einfach auf vier Kriterien filtern. (Screenshot: adespresso.com/ t3n.de)
Die „Facebook Ads Gallery“ lässt sich einfach auf vier Kriterien filtern. (Screenshot: adespresso.com/ t3n.de)

Die kostenlose „Facebook Ads Gallery“, die vor kurzem veröffentlicht worden ist und zwischenzeitlich nicht erreichbar war, reiht sich perfekt in das Portfolio der Italiener. Es setzt noch vor dem Schalten der Anzeigen an: bei der Kreation.

„Über 1.200 Anzeigen, die sich filtern lassen.“

Über 1.200 Anzeigen lassen sich in der „Facebook Ads Gallery“ nach vier Kriterien filtern: ihrer Platzierung (beispielsweise Newsfeed Desktop), der Branche (beispielsweise E-Commerce), dem Ziel (beispielsweise Verkauf) und fest definierten Tags (beispielsweise Retargeting). Genug Inspiration für Marketer, die genau danach suchen.

Nach einem Klick auf die Anzeigen liefert AdEspresso weitere Informationen. So informiert die Unterseite dieser Anzeige aus Edmonton, Kanada, unter anderem über die verwendete Landingpage.

AdEspresse hat die „Facebook Ads Gallery“ schon vor einigen Tagen veröffentlicht, musste sie dann aber auf Bitten von Facebook zeitweise offline nehmen. Nach einer internen Prüfung der „Ads-API“-Richtlinien ist die Anzeigen-Sammlung jetzt mit dem Einverständnis von Facebook aber wieder verfügbar, schreibt AdEspresso-CEO Massimo Chieruzzi auf ProductHunt.

Mehr zum Thema? Dann lies: „So ermittelt Facebook, welche Anzeigen in deinem Newsfeed erscheinen

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

4 Reaktionen
Karsten

Facebook-Werbung? Ist das denn noch ein aktuelles Thema? Zumindest in D. laufen FB doch die User weg oder nicht?

Antworten
Lars Budde

Ja, durchaus. Das ist noch ein aktuelles Thema. Und nein, nicht ansatzweise. Facebook ist noch immer (und wird vermutlich noch lange) das größte soziale Netzwerk bleiben, auch hier in Deutschland.

Antworten
nazeK

Ich würde ja auch gerne mal ein paar Anzeigen auf Facebook schalten, aber mir extra einen Account anlegen? Och nööö

Antworten
suisse

Du bist ja soo cool!!

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen

Finde einen Job, den du liebst