Infografik

Instagram für Marketer: 23 Ideen für euren nächsten Beitrag

(Foto: Shutterstock)

Instagram wird für viele Marken zunehmend wichtiger. Marketer, die nach guten Ideen für den Kanal suchen, sollten sich diese Infografik anschauen.

Januar 2016 nutzten etwa neun Millionen Menschen in Deutschland Instagram. Gegen Ende 2017 waren es bereits 15 Millionen aktive Nutzer. Weltweit nutzen sogar 800 Millionen jeden Monat die zum Facebook-Konzern gehörende Plattform. Mit steigender Popularität wird Instagram auch für Marken immer wichtiger. Kosmetikfirmen generieren auf Instagram beispielsweise im Durchschnitt 56.797 Interaktionen pro Beitrag. Zum Vergleich: Auf Facebook liegt dieser Wert für die Branche bei nur 1.988 Interaktionen.

Der KI-Marketing-Dienstleister Unmetric ist jetzt der Frage nachgegangen, welche Arten von Beiträgen sich für Firmen auf Instagram am meisten auszahlen. Das Ergebnis hat das Team des US-Unternehmens in Form einer schicken Infografik aufbereitet. Auf der Grafik findet ihr insgesamt 23 Ideen für euren nächsten Instagram-Beitrag.

Ein Klick auf den unten stehenden Ausschnitt öffnet die vollständige Infografik.

Instagram als Marketing-Kanal. (Grafik: Unmetric)

Beim Blick auf die Liste sollte euch klar sein, dass nicht jeder Vorschlag notwendigerweise in jeder Branche und für jede Marke sinnvoll ist. Aufgrund der Fülle an Vorschlägen sollte aber im Grunde für jeden etwas dabei sein.

Ebenfalls interessant:

via unmetric.com

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

2 Reaktionen
c05db6517c8675b83d3d9ba50eafaee4

Der Link funktioniert nicht, landet auf dem Ticker.

Antworten
c05db6517c8675b83d3d9ba50eafaee4

Und euer Kommentarfeld funktioniert scheinbar auch nicht, wenn nur mein Hash ausgegeben wird ...

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung