Fundstück

Von Instagram bis Whatsapp: So haben sich einige der bekanntesten Apps über die Jahre verändert

(Screenshot: reatappstimeline.xyz)

Eine spannende Website zeigt euch, wie sich verschiedene bekannte Mobile-Apps wie die von Whatsapp, Linkedin, Instagram oder Paypal seit ihrer Entstehung verändert haben.

Apps über die Jahre: „Great Apps Timeline“ zeigt euch, wie sich einige bekannte Apps verändert haben. (Screenshot: greatappstimeline.xyz)
Apps über die Jahre: „Great Apps Timeline“ zeigt euch, wie sich einige bekannte Apps verändert haben. (Screenshot: greatappstimeline.xyz)

„Great Apps Timeline“: Apps im Verlauf der Jahre

Whatsapp existiert seit 2009. Seit damals hat der Funktionsumfang des Messengers stark zugenommen, auch das App-Design wurde immer wieder überabeitet und aktualisiert. Das geschah nicht zuletzt, um sich den verändernden UI-Trends und -Vorgaben unter iOS und Android anzupassen. Es ist durchaus spannend, einen Blick zurückzuwerfen, und diese Veränderungen nachzuvollziehen.

Genau das erlaubt euch jetzt die Website „Great Apps Timeline“. Hier seht ihr, wie sich Whatsapp über die Jahre verändert hat. Außerdem könnt ihr euch auch die Entwicklung der Mobile-Apps von Instagram, Uber, Linkedin, Paypal, Soundcloud, Foursquare und Pinterest anschauen. Zu jedem Jahr gibt es jeweils zwei Screenshots, anhand derer ihr die Veränderungen der wichtigsten UI-Elemente nachvollziehen könnt.

1 von 4

„Great Apps Timeline“ soll weiter ausgebaut werden

Zukünftig soll „Great Apps Timeline“ neben den acht verfügbaren Apps auch noch weitere bekannte Mobile-Apps aufnehmen, und euch so einen kleinen Blick in die Vergangenheit ermöglichen. Wir dürfen gespannt sein, welche Apps die Macher der Website dafür auswählen werden – und natürlich, wie sich diese Apps in den kommenden Jahren noch verändern werden.

Ebenfalls spannend in diesem Zusammenhang: „UX-Timeline zeigt, wie sich Startup-Homepages über die Jahre entwickelt haben“.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
yanni4100

Nächste Mal wäre ein Link zu der Seite über die ihr einen Artikel verfasst auch richtig smart.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung