Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Startups

„The Internet Of Things Is As Easy As Chocolate“: relayr gewinnt den CODE_n-Wettbewerb auf der CeBIT

relayr gewinnt den CODE_n-Award auf der CeBIT 2015. (Foto: t3n)

Der Sieger des CODE_n-Wettbewerbs auf der CeBIT 2015 steht fest: relayr aus Berlin nehmen den Preis für das beste Startup 2015 mit nach Hause.

Das Team kann 30.000 Euro mit nach Hause nehmen. (Foto: t3n)
Glückwunsch: Das Team von relayr kann 30.000 Euro mit nach Hause nehmen. (Foto: t3n)

relayr gewinnt den CODE_n-Wettbewerb 2015

„Das Internet der Dinge ist so einfach wie Schokolade“: Mit diesen Worten kommentiert Jackson Bond, einer der Gründer von relayr, den Sieg im diesjährigen CODE_n-Wettbewerb auf der CeBIT. Dann sagt er noch, dass das Team direkt dazu übergehen werde, die After-Show-Party zu rocken. Grund zur Freude hat er allemal: Neben Ruhm und Ehre kann relayr jetzt 30.000 Euro mit nach Hause nehmen.

Das Thema Schokolade spielt eine tragende Rolle bei relayr – zumindest, was Produktdesign und Kommunikation angeht. Das Startup hat die WunderBar entwickelt, ein Starter-Kit für das Internet der Dinge, das verschiedenste Sensoren enthält und in Form eines Schokoladenriegels daherkommt. Das Kit hat in den vergangenen Monaten nicht nur das Interesse der Maker-Szene, sondern auch großer Hersteller und Konzerne geweckt: In unserem Artikel „Zum Anbeißen: Schoko-Sensoren und andere Startup-Ideen für das Internet of Things“ stellen wir euch relayr und die WunderBar im Detail vor.

Jubelsprünge: Jackson Bond feiert den Sieg des CODE_n-Awards. (Foto: t3n)

1 von 6

CODE_n: Besucher-Magnet auf der CeBIT 2015

Bereits zum vierten Mal hat der Startup-Wettbewerb CODE_n jetzt auf der CeBIT stattgefunden. Über 500 Bewerbungen aus mehr als 60 Ländern habe man dieses Jahr erhalten, erzählte Initiator Ulrich Dietz von GFT während der Show. Das Thema in diesem Jahr lautet „Into the Internet of Things“. Unter diesem Motto präsentieren sich noch bis Ende der Woche 50 Startups aus den Bereichen Smart City, Future Mobility, Digital Life und Industrie 4.0 in Messehalle 16.

Der CODE_n-Bereich hat sich längst zum Besuchermagnet der IT-Messe entwickelt. Insbesondere Vertreter der „Big Guys“, also der großen Konzerne, würden immer häufiger dabei gesichtet, wie sie einen Blick auf die frischen Ideen der Newcomer werfen und sich deren Zukunftsideen erklären lassen, freute sich Frank Riemensperger von CODE_n-Partner Accenture. Der Wettbewerb ist Ausdruck der Verjüngungskur, die sich die CeBIT selbst verordnet hat. Mit Erfolg, wie es scheint: Mehr als 350 Startups haben 2015 insgesamt ihren Weg auf das Expo-Gelände in Hannover gefunden.

1 von 25

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst