Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

iOS 10.2 ist da: Apple-Update bringt Döner-Emoji und mehr Stabilität auf iPhone und iPad

(Bild: Apple)

Apple hat iOS 10.2 veröffentlicht. Das iOS-Update bringt iPhone- und iPad-Nutzern über 100 neue Emojis in neuem Design, Verbesserungen bei der Stabilität und das Beheben von Fehlern.

iOS 10.2 bringt über 100 neue Emojis

Apple hat am Montagabend seine neue iOS-Version 10.2 an den Start gebracht. Die soll Nutzern von iPhone und iPad über 100 neue Emojis bringen, etwa das Döner-Emoji („Stuffed Flatbread“) oder Symbole für Achselzucken und Facepalm, aber auch neue Berufe wie Richter/Richterin oder Rockstar und einige bisher nicht verwendete Sportarten. Das Design der Emojis haben die Entwickler zudem überarbeitet. So werden die Emojis in Nachrichten jetzt drei Mal so groß wie bisher und deutlich detaillierter angezeigt. Gekennzeichnete Wörter oder Phrasen in Nachrichten-Texten können per Fingertipp durch ein Emoji ersetzt werden.

Sechs der über 100 neuen Emojis, die mit iOS 10.2 auf die Apple-Geräte kommen. (Bild: Apple)
Sechs der über 100 neuen Emojis, die mit iOS 10.2 auf die Apple-Geräte kommen. (Bild: Apple)

Darüber hinaus hat Apple mit iOS 10.2 neue Hintergrundbilder präsentiert, die aber offenbar nur Nutzern von iPhone 7 und 7 Plus zugänglich sind. Bei iMessage gibt es jetzt neue Effekte beim Versenden von Nachrichten. Im Bereich Fotos erhalten Nutzer nach dem Updaten eine schnellere Bildrate für Live Photos, außerdem gibt es zusätzliche Unterstützung für Kameras mit RAW-Format. Musikdateien können jetzt wieder mit Sternen bewertet werden.

iOS 10.2 behebt einige Fehler und Probleme

Außerdem hat Apple einige Probleme im Bereich Bedienhilfen (Voiceover) beseitigt und zahlreiche weitere Fehler behoben. So wurde mit iOS 10.2 die Bluetooth-Verbindung von iPhone und iPad mit Geräten von Drittanbietern verbessert. Auch bei der Kommunikation mit Homekit-Geräten wurde nachgebessert. Ein Feature, das vorerst nur Nutzer in den USA erhalten, ist die neue TV-App, die die bisherige Videos-App ersetzt. Mit der TV-App soll es einfacher werden, auf TV-Sendungen und Videos aus verschiedenen Apps zuzugreifen.

iOS 10.2 kann wie gewohnt Over-the-Air – dazu einfach unter „Einstellungen“ auf „Allgemein“ und dann auf „Softwareupdate“ gehen – oder per iTunes geladen werden. Die Größe des Updates ist je nach Gerät unterschiedlich. Beim neuen iPhone 7 Plus müssen rund 360 Megabyte heruntergeladen werden. Im Vorfeld der aktuellen Veröffentlichung der neuen iOS-Version hat Apple insgesamt sieben Beta-Versionen testen lassen.

Auch interessant: Android-Chef Lockheimer – Update-Situation ist „äußerst frustrierend“

via 9to5mac.com

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

2 Reaktionen
Rene

Leider ist nichts davon zu lesen, ob das leidige Akku Problem (Geräte schalten sich bei einer Restakkukapazität von unter 30% einfach ab) gelöst wurde. Statt dessen wird über sinnlose Emoji berichtet...

Antworten
Adam

Scheiß auf Döner-Emoji die sollen erstmal die Fehlfunktion der Kamera-App beheben! Das ist eine Schande für Apple, eine Firma die sich damit rühmt , dass ihre Software auf die Hardware abgestimmt ist...

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen