News

Kommt der Darkmode? Erste Details zu iOS 10.3 veröffentlicht

Konzept zum Dark Theme in iOS 10. (Bild: ihelpbr)

Mit iOS 10.3 erwarten Apple-Nutzer demnächst einige neue Funktionen. Die vermutlich größte will ein für seine verlässlichen Infos bekannter Blogger schon jetzt erfahren haben.

Mit Informationen zu kommenden iOS-Updates hält sich Apple bekanntlich bedeckt, nicht so Sonny Dickson: Der australische Blogger sorgte in der Vergangenheit bereits mehrfach für Aufsehen, indem er Bilder von Komponenten künftiger Apple-Produkte schon Wochen vor ihrer offiziellen Präsentation ins Netz stellte. Jetzt ist es Dickson offenbar gelungen, einen ersten Blick auf iOS 10.3, die nächste, mit neuen Features erwartete Version des mobilen Betriebssystems, zu erhaschen.

Darkmode steht angeblich in den Startlöchern

Bald auch in Schwarz? Die Benutzeroberfläche von iOS 10. (Foto: Apple)

Bald auch in Schwarz? Die Benutzeroberfläche von iOS 10.3 könnte einen Darkmode erhalten. (Foto: Apple)

Wie Dickson erfahren haben will, enthält iOS 10.3 einen sogenannten „Theatre Mode“, den Nutzer über das Kontrollcenter ihres iPhone oder iPad aufrufen können. Dies geht aus zwei Tweets hervor, die der Australier kurz vor der Jahreswende abgesetzt hat. Was genau hinter dem Feature steckt, ist derzeit noch unklar. Das Wirtschaftsmagazin Forbes vermutet, es könnte sich womöglich um einen für Kinobesuche optimierten Darkmode handeln, mit dem sich die Benutzeroberfläche des Betriebssystems auf Knopfdruck in ein tiefes Schwarz umfärben lässt.

Ein Indiz dafür könnte das Popcorn-ähnliche Icon sein, das Apple nach Angaben von Dickson der Funktion spendiert hat. Weiterhin spekuliert Forbes, die Funktion könnte zeitweise auch störende Benachrichtigungen und Tonsignale von iPhone und iPad unterdrücken. Ein Darkmode (in Deutschland auch unter Nachtmodus geläufig) wird von iOS-Nutzern schon länger gewünscht.

iOS 10.3 angeblich schon am 10. Januar

In einem weiteren Tweet nennt Dickson außerdem ein konkretes Datum für den Start der ersten Betaversion zu iOS 10.3. Demnach werde Apple das Update zu Testzwecken schon in der kommenden Woche, am 10. Januar, an seine Entwickler verteilen. Wann iOS 10.3 für alle Nutzer erscheint, ist noch unklar. Erfahrungsgemäß liegen zwischen der ersten Betaversion und der finalen Veröffentlichung rund vier Wochen.

Mehr zum Thema: Sonny Dickson – Ein junger Australier verrät Apples intimste Geheimnisse und iOS-Konzept zeigt dunkles iPhone-Theme und Split-Screen-Modus

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

2 Kommentare
peter
peter

Bitte nicht. Was Apple ausmachte, ist unter anderem das cleane weiße Design, was eben niemand der Konkurrenz bietet. Schwarz sind sie doch alle.

Antworten
Irgendein Spinner
Irgendein Spinner

Schwarz ist einfach angenehmer für die Augen, vor allem im Dunkeln. Das helle Theme und der unergonomische Zurück-Button oben links sind meiner Meinung nach gravierende Schwächen von iOS.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.