Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

iPhones stürzen ab – iOS 11.2 soll Abhilfe schaffen

iOS 11.2 ist da. (Bild: Apple)

Apple hat iOS 11.2 veröffentlicht. Ein aktueller Bug dürfte Apple zu einem Release des Updates am Wochenende gezwungen haben.

Apple liefert iOS 11.2 aus – früher als erwartet

Apple hat am Samstag, den 2. Dezember, überraschend das seit längerer Zeit in der Beta-Phase befindliche Update auf iOS 11.2 veröffentlicht. Für Apple ist es unüblich, eine neue Software am Wochenende freizugeben, allerdings dürfte der samstägliche Release mit einem aktuell auftretenden Software-Fehler zusammenhängen.

Zahlreiche Nutzer hatten am Samstag weltweit mit einer „Respring-Schleife“ zu kämpfen, die ihre iPhones abstürzen ließen. Bei diesem Fehler wird ein Soft-Reboot ausgeführt – der Homescreen immer wieder neu gestartet. iOS 11.2 soll diesen Fehler beheben.

iOS 11.2 ist da. (Foto: t3n)

iOS 11.2 hat außer dem wichtigen Bugfix zahlreiche weitere Fehlerbehebungen und neue Funktion an Bord. Besitzer eines neuen iPhones dürfen sich unter anderem über schnellere Ladezeiten per Qi-Wireless-Ladestation freuen.

iOS 11.2: Laden per Qi-Wireless wird schneller

Apples neue iPhones unterstützen kabelloses Laden nach Qi-Wireless-Standard, jedoch lassen die Geräte sich damit nur recht langsam aufladen. Ende dieses Jahres wird sich das ändern, gab Apple schon im Laufe der Vorstellung der neuen iPhone-Modelle bekannt. Mit dem Release von iOS 11.2 wird die Ladefunktion tatsächlich beschleunigt, wie bereits in der dritten iOS-11.2-Beta-Version entdeckt worden ist.

Das iPhone X (und 8 (Plus)) lässt sich schon mit der dritten Beta von iOS 11.2 per Qi-Wireless-Station schneller laden. (Bild: Apple)

Um einen allzu großen Schritt handelt es sich indes nicht: Zurzeit kann die Qi-Wireless-Spule nur mit fünf Watt geladen werden, nach dem Update auf iOS 11.2 steigt die Leistung auf 7,5 Watt. Dies funktioniert selbstredend nur mit Qi-Wireless-Ladestationen, die mindestens diese Leistung unterstützen. Eine Auswahl solcher Qi-Wireless-Ladegeräte findet ihr in einem separaten Artikel.

iOS 11.2 bringt Airplay 2 und mehr

Außer dem Qi-Wireless-Update bringt iOS 11.2 außerdem das ursprünglich für iOS 11 angekündigte Airplay 2 mit Multiroom-Unterstützung. Nach Installation des Updates könnt ihr künftig über das iPhone Audioinhalte synchron über mehrere kompatible Empfangsgeräte ausgeben. Zurzeit wird das Feature nur von Apple TV unterstützt, wenn darauf die tvOS 11.2 Beta läuft. Airplay 2 soll beispielsweise auch auf dem Sonos One (Test) verfügbar sein.

Ab iOS 11.2 wird der Nutzer darauf hingewiesen, dass die Bluetooth- und WLAN-Schalter im Kontrollzentrum nicht die kompletten Verbindungen kappen. (Screenshot: t3n)

Weiter nimmt Apple sich der Bluetooth- und WLAN-Buttons im Kontrollzentrum an. Wir erinnern uns: Über diese können die Funktionen jeweils nicht vollständig deaktiviert werden. Dabei bleibt es auch, allerdings wird bei Betätigung der Schalter ein Dialog eingeblendet. In diesem wird erklärt, dass nur die laufenden Verbindungen unterbrochen werden – die Funkschnittstellen selbst aber weiter aktiv bleiben. Laut Apple müssten sie für Features wie AirDrop, den persönlichen Hotspot und Ortungsgenauigkeit aktiv bleiben.

Mit iOS 11.2 behebt Apple außerdem den Taschenrechner-Bug, der latent falsche Ergebnisse liefert, wenn der Nutzer zu schnell tippt. Ferner wird auch der Autokorrektur-Bug korrigiert, der aus einem „i“ ein A[?] macht. Dieser Fehler tritt offenbar erst seit Anfang November auf.

Zu weiteren neuen iOS-11.2-Funktionen gehören eine neue Now-Playing-Option für das Apple TV im Kontrollzentrum, ein überarbeitetes Kamera-Emoji, eine neue Ladeanimation für Live-Foto-Effekte und neue Live-Wallpaper für das iPhone X. Auch an Bord ist Apple Pay Cash, das in Deutschland jedoch nicht nutzbar ist.

Das frische Update kann über die Systemeinstellungen unter „Allgemein“ > „Softwareupdate“ eingespielt werden.

Das iPhone X in Bildern
Apple iPhone X. (Foto: t3n)

1 von 16

Zum Weiterlesen:

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen