News

iOS 11 bringt neues Design für den App-Store und macht das iPad zur echten Surface-Konkurrenz

Seite 3 / 3

iOS 11 kommt mit neuer Airplay-Version

Homekit unterstützt mit iOS 11 Lautsprecher über das neue Airplay 2, das Apple ebenso am Montagabend vorgestellt hat. Es soll die aktuelle Version verbessern und bekommt außerdem eine API für Drittentwickler.

Auch Apple Music bekommt eine API für Drittentwickler, die es Apps beispielsweise ermöglicht, Songs in Playlisten hinzuzufügen. Außerdem zeigt die Musik-App jetzt an, welche Musik die eigenen Freunde hören.

Machine Learning und Augmented Reality

(Screenshot: Apple)

(Screenshot: Apple)

Mit der Vision-API bietet Apple unter iOS 11 eine eigene Schnittstelle für Machine Learning an. Damit können Entwickler beispielsweise die Gesichtserkennung in ihren eigenen Apps nutzen, aber auch viele andere Machine-Learning-Features, die Apple in eigenen Apps einsetzt.

Die letzte große Neuerung, die mit iOS 11 kommt, ist ARKit – eine Schnittstelle für Entwickler, die in ihren App Augemented-Reality-Funktionen nutzen wollen. In einer Beispielanwendung zeigte Craig Federighi eine App, mit der Objekte im Live-Bild der Kamera auf dem Tisch platziert werden können. ARKit soll dafür sorgen, dass Apps wie Pokémon Go noch realitätsnäher wirken.

iOS-11-Verfügbarkeit

Wie auch bei der neuen macOS-Version High Sierra gibt es für Entwickler ab sofort eine Beta des neuen mobilen Betriebssystems. Aber auch interessierte Nutzer können sich eintragen, um Ende Juni eine öffentliche Beta zu testen.

Mehr zur Apples WWDC 2017: 

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.