Anzeige
Anzeige
Ratgeber

iOS 18 iPhone-Kontrollzentrum: So passt ihr es an eure Bedürfnisse an

Apple krempelt mit dem großen Update auf iOS 18 das Kontrollzentrum um. Wir erklären, was möglich ist und wie ihr das neue Kontrollzentrum anpassen könnt.

3 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige
iOS 18: Apple hat das iPhone-Kontrollzentrum mächtig aufgebohrt. Wir zeigen, wie ihr es einstellt. (Foto: t3n)

Nach dem Homescreen in iOS 14 und dem Sperrbildschirm in iOS 16 ist mit dem Update auf iOS 18 (und iPadOS 18) nun das Kontrollzentrum mit einer größeren Umgestaltung an der Reihe. Die Schaltzentrale für den Schnellzugriff auf zahlreiche Systemfunktionen ist in der neuen Version kaum wiederzuerkennen und so umfangreich anpassbar, dass man sich darin fast verlieren kann.

Anzeige
Anzeige

Das Kontrollzentrum wurde erstmals 2013 mit iOS 7 eingeführt. Im Laufe der letzten zehn Jahre wurde es zwar überarbeitet, ist aber weitgehend gleich geblieben. Das ändert sich nun.

iOS 18: Neues iPhone-Kontrollzentrum ist fast ein Kosmos für sich

Das Kontrollzentrum von Apples iOS 18 unterscheidet sich auf den ersten Blick von seinem Vorgänger zunächst dadurch, dass es nicht nur eine, sondern standardmäßig vier Bildschirmseiten umfasst. Neben einer Seite mit Favoriten enthält das Kontrollzentrum dedizierte Seiten für Musik-, Smarthome- und Konnektivitätseinstellungen.

Anzeige
Anzeige

Die Seiten sind ohne Umweg über die Systemeinstellungen direkt anpassbar und unterstützen nicht nur Apples eigene Funktionen, sondern auch Anwendungen von Drittanbietern. Hierfür bietet Apple entsprechende Tools für Entwickler:innen an, damit bis zum Release von iOS 18 im Laufe des Herbstes möglichst viele an Bord sein können.

Das neue Kontrollzentrum ist wie bisher mit einer Wischgeste vom rechten oberen Bildschirmrand nach unten zu erreichen. Das Kontrollzentrum kann sowohl vom Sperrbildschirm als auch vom Homescreen aus geöffnet werden.

Anzeige
Anzeige

iOS 18: Kontrollzentrum anpassen

Habt ihr das Kontrollzentrum geöffnet, seht ihr zunächst die vertraute Seite, die nun „Favoriten“ heißt und optisch nur leicht aufgefrischt wurde. Wischt ihr weiter nach unten, gelangt ihr zur Mediensteuerungsseite, gefolgt von der Smarthome-Steuerung und der Übersicht aller Konnektivitätsoptionen wie Bluetooth, WLAN und mehr.

Das neue Kontrollzentrum von iOS 18: Ein Tap auf das Plus-Symbol und schon stehen euch umfangreiche Anpassungsoptionen offen. (Screenshots: t3n)

Alle Seiten lassen sich umfangreich anpassen und nach euren Wünschen gestalten: Ein Tippen auf das Plus-Symbol in der linken oberen Ecke oder ein langer Druck auf eine freie Fläche im Kontrollzentrum öffnet die Bearbeitungsoption.

Anzeige
Anzeige

Auf jeder der vier Seiten können nun die „Widgets“ nach Belieben umpositioniert, in der Größe verändert – zumindest die mit der kleinen Lasche rechts unten – oder entfernt werden. Letzteres geschieht über das Minus-Symbol oben links.

Das neue Kontrollzentrum von iOS 18 umfasst vier separate Fenster. (Screenshots: t3n)

Um ein Widget von einem Fenster in ein anderes zu verschieben, zieht man es an den oberen oder unteren Bildschirmrand in Richtung der entsprechenden Seite.

iOS-18-Kontrollzentrum: Neue Steuerelemente und Fenster hinzufügen

Neue Widgets finden sich auch unter dem Punkt „Steuerung hinzufügen“. Ein Tap darauf zeigt eine umfangreiche Übersicht der Funktionen, sortiert nach Kategorien wie „Display & Helligkeit“, „Bedienungshilfen“, „Fokus“ und viele mehr. Ein Tap auf eines der Elemente lässt es sofort im Control Center erscheinen.

Anzeige
Anzeige

Die Übersicht der Elemente ist schon relativ groß und durch einen Kurzbefehl-Button kann der Funktionsumfang des Kontrollzentrums massiv erweitert werden. Schließlich könnt ihr hier Apps oder ganze Prozesse ablegen, die ihr nicht unbedingt auf dem Startbildschirm haben wollt.

Sollten euch die vier Seiten des Kontrollzentrums noch nicht ausreichen, könnt ihr mit einem Wisch nach unten weitere Seiten hinzufügen.

iOS 18: Kontrollzentrum mit Ausschalt-Taste

Praktisch ist schließlich der Ausschaltknopf in der rechten oberen Ecke des Control Panels. Die meisten Nutzer:innen wissen sicherlich, dass sich das iPhone nur noch durch den gleichzeitigen Druck auf die Funktions- und Lautstärketaste abschalten lässt. Für alle, die es (noch) nicht wissen, gibt es jetzt also eine weitere Möglichkeit.

Anzeige
Anzeige

Apples neues Kontrollzentrum hat einen Ausschalter spendiert bekommen. (Screenshot: t3n)

iOS 18 steht derzeit als Entwicklervorschau zur Installation bereit, von der wir abraten, sie jetzt schon auf ein Produktivgerät zu laden. Eine öffentliche Beta-Vorschau des Updates soll im Laufe des Juli bereitgestellt werden. Wer auf Nummer sicher gehen und eine stabile iPhone-Software nutzen will, sollte zwingend auf die Release-Version des Updates warten, die voraussichtlich im September freigegeben wird.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Kommentare

Community-Richtlinien

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Kommentar abgeben

Melde dich an, um Kommentare schreiben und mit anderen Leser:innen und unseren Autor:innen diskutieren zu können.

Anmelden und kommentieren

Du hast noch keinen t3n-Account? Hier registrieren

Anzeige
Anzeige