News

iOS und Android: Großes Redesign für Slack

(Foto: Koshiro Kiyota / Shutterstock)

Der gerade bei Unternehmen beliebte Messengerdienst Slack kündigt ein großes Redesign für seine iOS- und Android-Version an. Dabei sollen einige Elemente neu gestaltet werden.

Der Instant-Messenger Slack erfreut sich großer Beliebtheit. Nicht zuletzt der Umzug ins Homeoffice während der Corona-Pandemie ließ die Zahl der täglich aktiven Nutzer in die Höhe schnellen. Ende März konnte die Rekordzahl von 12,5 Millionen gleichzeitig aktiven Nutzern vermeldet werden.

Nix mehr verpassen: Die t3n Newsletter zu deinen Lieblingsthemen! Jetzt anmelden

(Bild: Slack)

Grund genug für Slack, daran zu arbeiten, die User-Experience noch weiter zu verbessern. Bereits im März veröffentlichte Slack ein großes Update für die Desktop-Version des Dienstes. Jetzt werden auch die iOS- und die Android-Variante aufgefrischt und erhalten eine brandneue Benutzeroberfläche. Ab sofort ist die neu gestaltete App für iPhones und iPads in Apples App-Store verfügbar. Android-Nutzer finde die neue Version wie gewohnt in Googles Play-Store.

Benutzung soll verbessert werden

Was in Version 20.05.10 alles neu ist, lässt sich der Beschreibung im App-Store entnehmen. Es wurde eine neue Navigationsleiste eingeführt, die sich am unteren Rand der App befindet. Von dort aus können Nutzerinnen und Nutzer unter anderem zwischen einer Home-Ansicht, der Seitenleiste oder Direktnachrichten hin und her wechseln.

Großer Wert wurde auch auf eine einfachere und unkompliziertere Benutzung der App gelegt. In der alten Version mussten oft Umwege genommen werden, um von A nach B zu kommen. Das soll jetzt nicht mehr der Fall sein. Wischt man nach rechts, gelangt man automatisch in einen Bereich, in dem Workspace und die Einstellungen angezeigt werden. Mit einem Wisch nach links wird die letzte offene Konversation geöffnet. Nachrichten können jetzt außerdem direkt über einen Button in der rechten unteren Ecke erstellt werden. Wer sich noch genauer informieren will, kann dies im Blog von Slack tun.

Zum Weiterlesen:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung