Mobilität

Apple in deinem Auto – So sieht „iOS in the Car“ wirklich aus

iOS in the Car. (Screenshot: Apple)

Schon bald will Apple sein mobiles Betriebssystem iOS auch ins Auto bringen – mit „iOS in the Car“-Funktionen. Wie die künftig aussehen, zeigen jetzt veröffentliche Screenshots eines Entwicklers.

iOS in the Car: Screenshots zeigen, was Apple mit deinem Auto vorhat

iOS in the Car: Mit Kartenfunktionen und mehr will Apple künftig auch die PKWs seiner Kunden erobern. (Bild: Apple)

„iOS im Auto. Der beste Beifahrer“, so wirbt Apple auf der Webseite für sein mobiles Betriebssystem in den Fahrzeugen der Zukunft. Obwohl der US-Konzern eine entsprechende Funktion schon im vergangenen Jahr im Rahmen der hauseigenen Entwicklerkonferenz vorstellte, ist davon bislang erstaunlich wenig zu sehen. Doch allmählich nimmt das Projekt Fahrt auf. Gibt es seit Dezember Screenshots auf Twitter aufgetaucht. Sie zeigen, mit welchen Funktionen Apple künftig auch im Interieur des Automobilmarktes Fuß fassen will. Zwar beschränken sich die Bilder in erster Linie auf die Apple-eigene Kartenanwendung. Jedoch wird auch deutlich, dass es in Zukunft mehrere speziell für die Nutzung im Auto entwickelte Apps geben könnte.

1 von 10

Apple im Auto – Navigieren, Telefonieren und mehr

Der Hersteller von iPhone und iPad hatte „iOS in the Car“ im Rahmen seiner letzten Entwicklerkonferenz WWDC 2013 als eine der großen Neuerungen von iOS 7 vorgestellt. Die Funktion soll es ermöglichen, iOS-Geräte direkt mit den Kontrollsystemen unterschiedlicher KFZ-Hersteller zu verknüpfen und sie über die Bildschirmanzeige oder die „Siri Eyes Free“-Technologie zu nutzen. So sollen Nutzer einfach und sicher telefonieren, ihre Musik steuern, Nachrichten senden und empfangen oder Wegbeschreibungen abrufen können. Wann „iOS in the Car“ für iOS 7 endgültig für alle Nutzer erscheint, ist wie immer unklar. Allerdings dürfte die Funktion angesichts der erst kürzlich verteilten vierten Betaversion nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Google und Microsoft wollen ebenfalls zusteigen

In der Integration von Smartphones und mobilen Betriebssystemen in Fahrzeuge sieht allerdings auch die Konkurrenz eine große Chance. Der Internetkonzern Google stellte auf der Windows Embedded Automotive 7“ allerdings schon seit etwa zwei Jahren ein extra für PKWs konzipiertes Betriebssystem im Einsatz.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

6 Kommentare

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.